europaticker:
Anti-Littering-Initiative der EU ist das Pendant zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung
Cuxhaven: Gemeinsam im Einsatz für saubere Städte und Landschaften

Von Zigarettenkippen über Einwegverpackungen bis hin zu Autoreifen. Weggeworfenes in Europas Straßen und Landschaften ist auch in Deutschland ein großes Problem. Der nicht korrekt entsorgte Müll gelangt in Gewässer und verschmutzt die Meere. Um gemeinsam dagegen vorzugehen finden in ganz Europa vom Frühjahr bis zum Mai lokale Aufräumaktionen statt.

Die Aktion „Tag der sauberen Stadt“, die am 25. März bereits zum achtzehnen mal in Cuxhaven stattfindet, ist 2017 ebenfalls Teil der europaweiten Kampagne Let´s Clean Up Europe. „Eine saubere Stadt fängt bei jedem Einzelnen von uns an!“, sagt Horst Müller.„Der „Tag der sauberen Stadt“ ist ein wichtiger Anlass, um die Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen zu aktivieren. Beim gemeinsamen Aufräumen wird Jedem klar, welch große Auswirkungen die Vermüllung von Landschaften auf die Natur und die Lebensqualität hat.“, so Horst Müller, Leiter der Technischen Dienste Cuxhaven, weiter.

Let’s Clean Up Europe zielt darauf ab, bestehende Aufräuminitiativen in Deutschland und Europa zu verbinden und neue Akteure zum Mitmachen zu bewegen. 2016 beteiligten sich in rund 30 Ländern eine halbe Million Menschen an Aufräuminitiativen unter dem Dach von Let’s Clean Up Europe.
„Mit der Beteiligung an Let’s Clean Up Europe wollen wir auch europaweit ein Zeichen gegen das Littering setzen.“ So der Leiter der Technischen Dienste. Wer in Cuxhaven mitmachen möchte, findet unter der Internetadresse www.cuxhaven.de/abfallwirtschaft unter dem Hinweis „Tag der sauberen Stadt“ alle wichtigen Informationen und Ansprechpartnerund kann sichnochbis zum 10. März zur Teilnahme anmelden.
Wo in Deutschland mit Let’s Clean Up Europe aufgeräumt wird, zeigt eine Aktionskarte auf der Internetseite www.letscleanupeurope.de.

Die Anti-Littering-Initiative der EU ist das Pendant zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung, die den Fokus auf die Abfallvermeidung legt. Auch bei Let’s Clean Up Europe heißt die Devise: Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht! Beide Initiativen werden in Deutschland vom Verband kommunaler Unternehmen (VKU) im Auftrag des Bundesumweltministeriums koordiniert.
Weitere Informationen zur deutschlandweiten Kampagne finden Sie unter www.letscleanupeurope.de

erschienen am: 2017-03-12 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Mitglied im Deutschen Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken