europaticker:
Gemeinsame Ermittlungsgruppe zur Bekämpfung der Schwarzarbeit warnt eindringlich
vor britischer Teerkolonne
Ostholstein / Plön / Neumünster: Warnung vor betrügerischen Teerkolonnen

Derzeit hält sich eine Teerkolonne im Bereich Ostholstein / Plön auf. Die gemeinsame Ermittlungsgruppe zur Bekämpfung der Schwarzarbeit der Kreise Ostholstein, Plön und der Stadt Neumünster warnt eindringlich davor, Asphaltierungsarbeiten zu beauftragen. Momentan werden gezielt die Besitzer größerer Grundstücke oder landwirtschaftlicher Betriebe wegen vermeintlich notwendiger Asphaltierungsarbeiten angesprochen. Die Betrugsmasche zur Geschäftsanbahnung ist dabei die Aussage, man habe Asphalt von einer soeben fertig gestellten Baustelle über und müsse diesen sehr schnell und dann zu sehr günstigen Preisen verarbeiten.

Wer sich auf das Geschäft einlässt, wird sich im nächsten Moment über die sehr schlechte Qualität ärgern. Regelmäßig ist die Teerkolonne dann verschwunden. Die Geldforderungen für diesen Pfusch sind viel zu hoch, häufig kommt es zu ungerechtfertigten Nachforderungen nach Arbeitsaufnahme oder die Baustelle wird abrupt nach geleisteter Abschlagszahlung trotz noch nicht vollendeter "Arbeit" wieder verlassen. Garantieleistungen sind unmöglich. Zudem ist bereits die Geschäftsanbahnung illegal, da die Teerkolonnen keine Reisegewerbekarten vorweisen können. Somit handelt es sich um Schwarzarbeit!

Die Ermittlungsgruppe zur Bekämpfung der Schwarzarbeit warnt vor diesen falschen "Schnäppchen". Bei bekannt gewordenen Sachverhalten sollte sofort die Ermittlungsgruppe unter der Telefonnummer 04521-788354 oder jede Polizeidienststelle angerufen werden. Keinesfalls sollte man sich in Verkaufsgespräche verwickeln lassen, sondern die Verkäufer, die durchaus sehr seriös auftreten können, des Grundstückes verweisen.

erschienen am: 2017-04-18 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Mitglied im Deutschen Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken