europaticker:
Alte Brauerei von 1834 entsteht wieder neu in Paaren
Minister Vogelsänger zur Eröffnung des Braufests im Erlebnispark Paaren

Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger wird am kommenden Sonntag (23. April) zur Eröffnung der historischen Braumanufaktur in den Erlebnispark Paaren kommen. Bereits ab 10.00 Uhr wird auf dem Gelände, das in wenigen Wochen auch der Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung BraLa Platz bieten wird, ein Braufest gefeiert. Aus diesem Anlass wird in Paaren mit einer der ältesten Brandenburger Braupfannen – sie ist nachweislich datiert aus dem Jahr 1834 – nach alten Vorgaben ein Festbier gebraut. Braumeister und Lehrlinge erklären den Besuchern den Brauprozess.

Nachdem jahrzehntelang viele deutsche Biermarken vom Markt verschwanden, ist auch in Berlin-Brandenburg die Craft-Beer-Revolution mit vielen neuen Mikro-Brauereien ausgebrochen. Craft Beer ist handwerklich gebrautes Bier. Seit 501 Jahren gilt das deutsche Reinheitsgebot für die Bierherstellung. Doch das muss der Kreativität nicht immer Grenzen setzen. Craft-Brauer stehen für Experimentierfreudigkeit bis in die seltensten und seltsamsten Geschmacksrichtungen. Andererseits besinnen sich gerade Kleinbrauereien auch für die Pflege regionaler Brautraditionen So ist auf dem Land die Brauereilandschaft dank engagierter Klein- und Kleinstbrauereien wieder bunt und vielfältig. Inzwischen – seit 2016 - gibt es sogar eine touristische Route, die Brandenburger Bierstraße, auf der man viele der kleinen, privaten Brauereien entdecken kann. Initiator ist der Verein zur Förderung Brandenburger Klein- und Gasthausbrauereien e.V., der auch in Paaren mitmischt, um im Bild zu bleiben.

Gasthausbrauereien ziehen mit speziellen Produkten und Veranstaltungen zusätzlich Besucher an. Sie wecken Interesse und Neugier für eine Region. In vielen Fällen wirkt der Regionalbezug der Marke als Werbeträger über die engere Vertriebsregion hinaus. Im Rahmen der Vermarktung regionaler Agrarprodukte legt das Land besonderen Wert auf die Beteiligung kleiner und kleinster Brauereien. So sind neben den Präsentationen der Großen der Branche immer auch Gasthofbrauereien unter den Anbietern in der Brandenburg-Halle auf der Internationalen Grünen Woche.

erschienen am: 2017-04-20 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken