europaticker:
Die Schweiz in hoher Auflösung, Quelle für Informationen von unschätzbarem Wert
Luftbilder sagen mehr als tausend Worte

Hoch aufgelöste, gestochen scharfe Luftbilder sind heute für unzählige Anwendungen, wie zum Beispiel in der Raumplanung oder beim Management von Naturgefahren, unentbehrlich. Die neue Kamera des Bundesamts für Landestopografie swisstopo liefert noch schärfere Luftbilder sowie Informationen in nie dagewesener Qualität. 2017 werden Luftbilder der ganzen Westschweiz und des Wallis erstellt.

Seit 1920 fotografiert swisstopo die Schweiz aus der Luft. Von Aufnahmen in Schwarz-Weiss zu Farbe, von analogen Bildern zu digitalen Bildern, swisstopo verwendet immer modernste Technologie.

Die Schweiz in hoher Auflösung, Quelle für Informationen von unschätzbarem Wert

Die neuen hoch präzisen Luftbilder von swisstopo liefern wertvolle Informationen mit einem unvergleichlichen Detailreichtum der Landschaft. Heute sind sie ein unverzichtbares Element in so unterschiedlichen Bereichen wie die Nachführung von Geodaten, Raumplanung, Archäologie, Entwicklung von Gletschern oder Land- und Forstwirtschaft. Sie bilden aber genauso eine ideale Grundlage für Messungen und Visualisierungen in drei Dimensionen.

Topmoderne fliegende Technologie

Ab 2017 erstellt swisstopo Luftbilder mit zwei neuen Kameras, ADS100 (Airborne Digtal Sensor), welche in zwei Flugzeugen eingebaut sind. Diese Spitzentechnologie, welche aus der Weltraumindustrie kommt, erlaubt es, Bilder in drei Dimensionen und mit einer Bodenauflösung von 10cm zu erfassen. Damit werden selbst Strassenzustände, Vegetationsarten oder sogar Gebäudedetails wie Dachfenster oder Solarpanels erkennbar.

Jedes Jahr überfliegen die so ausgerüsteten Flugzeuge einen Drittel der Schweiz. Sie folgen einer Aufteilung, welche das Land entlang der Kantonsgrenzen in drei Regionen teilt. 2017 werden Luftbilder der ganzen Westschweiz und des Wallis erstellt.

erschienen am: 2017-05-18 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Mitglied im Deutschen Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken