europaticker:
Fahrzeug im Zebra-Design zeigt: aha entsorgt im Zoo
aha und der Erlebnis-Zoo rücken enger zusammen
aha bringt neue Zebra-Streifen auf Hannovers Straßen

Ein neuer Hingucker ist ab heute auf Hannovers Straßen unterwegs. Die Abfallwirtschaft Hannover (aha) schickt ein Fahrzeug im Zebra-Design auf Tour. Der Grund für die tierische Aufmachung: aha hat seit Kurzem die Entsorgung aller Abfälle aus dem Erlebnis-Zoo Hannover übernommen.

Maik Renneberg, Leiter der Abfall und Wertstoffsammlung, freut sich: „Der Auftrag ist für uns etwas Besonderes. Wir tragen etwas zur Sauberkeit des Zoos bei, der als einer der schönsten Deutschlands gilt, und ein Aushängeschild Hannovers ist. Der Zoo engagiert sich durch seine vielen Zucht- und Erhaltungsprogramme für Nachhaltigkeit, die sich aha ebenfalls auf die Fahnen geschrieben hat. Ein Grund mehr für uns, näher an unser Schwesterunternehmen heranzurücken.“ 

Auch Zoochef Andreas M. Casdorff begrüßt die Zusammenarbeit mit aha: „Wir freuen uns, in aha einen tierisch starken Partner gewonnen zu haben, der seine Begeisterung für den Zoo sogar in der Fahrzeuggestaltung ausdrückt. Damit rücken wir, zwei fest in der Region verankerte Partner, noch stärker zusammen. Wir sind davon überzeugt unsere gemeinsame ökologische Verantwortung auch in zukünftigen Aktionen gemeinsam zum Ausdruck zu bringen.“

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein so genanntes Großmüllfahrzeug. Die Tour von Fahrer Matthias Witzel und seinem Team beginnt nun an zwei Tagen in der Woche im Zoo. „Von den Tieren sehen wir nicht viel, weil wir auf den Wirtschaftswegen unterwegs sind. Aber es riecht nach Wildnis“, sagt Witzel. Mit ihrer neuen Tour müssen sie bis 9 Uhr fertig sein, weil dann die Besucher kommen. Anschließend geht es entweder ins Zoo-Viertel, die List, Groß Buchholz oder Lahe.

Insgesamt fallen im Erlebnis-Zoo neben Abfällen aus Verwaltung und Gastronomie auch etwa 1500 Tonnen Stallmist pro Jahr an. Letzterer wird im Kompostwerk der Deponie Hannover in Lahe zu hochwertigem Kompost verarbeitet. Etwa zehn Jahre lang hatte der Zoo ein privates Unternehmen mit der Entsorgung betraut. Nun hat aha sich erneut um den Auftrag beworben und konnte mit ihrem Angebot überzeugen.

erschienen am: 2017-07-12 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken