europaticker:
Basel: 10. Ryybutzete findet am Samstagmorgen, 9. September in Zusammenarbeit
mit dem "Clean Up Day 2017" statt
Besondere Funde gelangen in die Ausstellung "Aufgetaucht" des Historischen Museums Basel

Der Rhein ist ohne Vogel Gryff, Bundesfeier, Fährifahrten, Rheinschwimmen etc. für jeden eingefleischten Basler schlicht unvorstellbar. Wonnevoll geniessen wir es, im, am und auf dem Wasser zu sein. Die Grossbasler Uferpartie oberhalb der Mittleren Rheinbrücke, welche nur von der Kleinbasler Seite so gut gesehen und genossen werden kann, zeigt eine der schönsten Stadtansichten der Schweiz. Gerade im Sommer, wenn Basel nicht ganz so voll und betriebsam ist, laden die Kleinbasler Baizen am Rheinufer zum Geniessen ein. Es lohnt sich, e weeneli zu verweilen und dem Treiben auf der Mittleren Brücke sowie auf dem Bach zuzuschauen.

Der Rhein, welcher sich anfangs der siebziger Jahre in einem schlechten biologischen Zustand befand, hat sich unter anderem durch den Bau zahlreicher Kläranlagen sehr gut erholt und gilt heute als einer der saubersten Flüsse Europas. Die Artenvielfalt hat seit jenen Tagen wieder zugenommen. All dies lässt uns hoffen, dass eines Tages sogar der frühere bei uns heimische Lachs wieder den Weg nach Basel findet.

Niemandem käme es beim Betrachten der Szene in den Sinn, dass dr Babbe Ryy auch immer wieder für eine billige Art der Sperrgutentsorgung benutzt wird. Aber ein Blick unter den Wasserspiegel lohnt sich. An den letzten vier Ryybutzete konnten zwischen 8 – 25 Tonnen Material aus dem Rhein geborgen werden. Den Rekord mit 25 Tonnen hält das Jahr 2003 (niedriger Wasserstand!).

Nach den eher gedankenlos in den Rhein geworfenen Objekten wie Möbel, Radios, gestohlene Velos etc., welche das Wasser nicht stark belasten, finden wir doch immer wieder auch Dinge, welche bedenklicher Natur sind. Z.B Mofas mit noch vollem Tank und Autobatterien (Säure!) werden leider bei jeder Butzete herausgeholt. Auch die Polizei ist jeweils mit „Fundgegenständen“ beschäftigt (Tresore aus Einbrüchen, Schusswaffen etc.).

Die Ziele der „IG Ryybutzete“, gegründet 1997, einem Interessenverbund der Rheinnutzer und anderer interessierter Kreise,  sind die folgenden:

-   Sauberhaltung des Rheines mittels Ryybutzete, welche nach Bedarf alle 3-5 Jahre stattfinden.

-   Koordination aller in der IG vertretenen Organisationen gegenüber Medien und Behörden.

-   Wecken und Fördern des Interesses bei Jugendlichen, sowie Anregung zur Mithilfe.

Die aufgeführten Organisationen können kommenden Samstag ab 08.00 Uhr bei der 10. Basler Ryybutzete beobachtet werden, bei welcher sie von Behörden, Ämtern und mehreren Firmen grosszügig unterstütz werden. Im Einsatz sind Vertreter der Taucher, Wasserfahrer, Kanuten, Bootsfahrer, Fischer etc. (siehe Übersichtsplan).

 Wir tragen unseren Teil dazu bei, dass der Rhein nicht als Müllhalde endet. Zeigen Sie uns Ihre Unterstützung und schauen sie beim Hauptsammelpunkt vor der Rheinpolizei am Unteren Rheinweg 24 vorbei, oder beobachten Sie das Geschehen bei der Schifflände, dem Hauptbereich der Butzete. Auch ein Blick in die aufgestellten Mulden lohnt sich. Eine Infowand gibt Ihnen zusätzlich Informationen und Vertreter der beteiligten Organisationen sind für Sie als Ansprechpartner anwesend.

erschienen am: 2017-07-31 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken