europaticker:
Neue Basis für die „Manuelle Stadtreinigung”
Bergisch-Gladbach:Wertstoffhof in Gronau wird im Winter eröffnet

Fünf Schutzdächer im Rohbau, ein Betriebsgebäude, eine große, einseitig offene Halle: So präsentiert sich der neue Wertstoffhof knappe drei Monate vor der Eröffnung den Betrachtern. Das Richtfest hat gerade stattgefunden, und jetzt geht es mit Riesenschritten dem Endausbau entgegen.

Die mühsame Suche nach Auftragnehmern für einzelne Gewerke hatte zunächst die Arbeiten verzögert, wie Willi Carl, Geschäftsführer der EBGL GmbH, berichtet: „Die Auftragsbücher der Handwerksbetriebe sind voll, auf unsere Ausschreibungen gab es zum Teil kein einziges Angebot.“

Im November/Dezember 2017 soll nun die Eröffnung stattfinden. Dann müssen die Bürgerinnen und Bürger von Bergisch Gladbach nicht mehr für den Sperrmüll nach Herweg und für die Elektrogeräte nach Obereschbach fahren, sondern bringen alles einfach nach Gronau, zum Wertstoffhof am Refrather Weg.

Wertstoffhof in Gronau soll im Oktober fertig sein

Bereits fertig und beschlossen ist das Konzept zu den Öffnungszeiten und zum Mitarbeitereinsatz am Wertstoffhof und in der Schadstoffsammlung. In der Sitzung des städtischen Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Infrastruktur und Verkehr am 27. Juni 2017 wurde dieses Thema beraten und dem Verwaltungsvorschlag zugestimmt.

Neue Basis für die „Manuelle Stadtreinigung”

Der Wertstoffhof soll nämlich nicht nur Umlade- und Sortierstation für angelieferte Abfälle oder Wertstoffe, sondern auch Standort des Bereiches „Manuelle Stadtreinigung“ werden. Dies bedeutet: An der Kippemühle werden zwei Kolonnen für die Innenstadtreinigung (je vier Personen), zum Einsatz der Kleinkehrmaschinen (zwei Personen), für die Papierkorbentleerung und die Reinigung der Containerumfelder (je eine Person) stationiert. Die Leitung übernimmt ein Meister für Kreislaufwirtschaft und Stadtreinigung.

Der Vorteil: Die Wege in die City sind wesentlich kürzer als von Obereschbach, die gewonnene Zeit kommt voll der Stadtreinigung zugute.

Derselbe Meister leitet auch den Wertstoffhof und sorgt hier für das ordnungsgemäße Einsammeln und Trennen der angelieferten Stoffe.

Die neuen Öffnungszeiten

Besonders interessant für die Bürgerinnen und Bürger: Zu welchen Zeiten kann am neuen Wertstoffhof angeliefert werden?

Die Öffnungszeiten wurden u.a. mit Rücksicht auf die Nutzungen und Betriebszeiten der umliegenden Grundstücke festgelegt, um keine Verkehrsströme zu erzeugen, die bereits vorhandene Stoßzeiten verstärken. Insgesamt 42 Stunden an sechs Wochentagen wurden letztendlich so verteilt, dass möglichst bürgerfreundliche Anlieferzeiten erreicht werden konnten.

Und das sind die geplanten Öffnungszeiten am Wertstoffhof Kippemühle ab Eröffnung Ende 2017:

Nach Ablauf eines Jahres soll entsprechend der gewonnenen Erfahrungen geprüft werden, ob eine Anpassung sinnvoll ist.

erschienen am: 2017-08-05 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken