europaticker:
Südafrika gilt als wachsender Markt und hat insbesondere in der Kunststoffbranche großes Wachstumspotential
Borealis startet Direktvertrieb in Südafrika

Borealis, ein Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe, gibt die Errichtung einer neuen Vertriebsniederlassung in Johannesburg, Südafrika, bekannt. Der neue Standort, dessen Eröffnung für August 2017 geplant ist, ermöglicht es Borealis einen ausgewogenen Mix aus direktem und indirektem Verkauf anzubieten und somit den Kundenservice zu verbessern.

Südafrika gilt als wachsender Markt und hat insbesondere in der Kunststoffbranche großes Wachstumspotential. Borealis möchte dieses Wachstumspotential durch die Intensivierung des Direktvertriebs voll ausschöpfen – der Fokus liegt dabei in erster Linie auf dem Vertrieb von Rohrsystemen und Verbrauchsgütern. Rohstoffe werden sowohl Borealis in Europa als auch Borouge in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, liefern. Das neue Unternehmen, das sich in Johannesburg befindet und auch dort registriert wurde, wird von Andrew Pienaar geleitet, der zuletzt bei Polysaf Chemical (Pty) Ltd in Südafrika tätig war.

Borealis ist durch seinen Absatzmittler Chemimpo, der seit 2013 zur IMCD Gruppe gehört, bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten am südafrikanischen Markt vertreten. Diese für beide Unternehmen profitable Partnerschaft, die besonders im Energiebereich sehr intensiv ist, wurde durch eine neue Vertriebsvereinbarung nun noch weiter ausgebaut. Borealis und IMCD werden sehr eng mit ihren bestehenden Kunden zusammenarbeiten, um so für alle Beteiligten die jeweils am besten geeigneten Ansprechpartner bereitzustellen. Die regionalen Kunden können sich dank der lokalen Lagerung der Produkte weiterhin auf generell kurze Lieferzeiten verlassen.   

„Unsere solide Basis und unser exzellentes Image in Südafrika haben wir zu einem großen Teil unserer langjährigen Partnerschaft mit IMCD zu verdanken“, erklärt Alfred Stern, Borealis Vorstandsmitglied für Polyolefine und Innovation & Technologie. „Borealis‘ langjähriges Bekenntnis, Produkte mit Mehrwert so effizient wie möglich zu liefern, wird durch die Errichtung dieser neuen Vertriebsniederlassung zusätzlich gestärkt.“ 

Borealis ist ein Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe. Borealis hat seine Konzernzentrale in Wien, Österreich, und beschäftigt rund 6.600 Mitarbeiter in mehr als 120 Ländern. Im Jahr 2016 erwirtschaftete Borealis Umsatzerlöse von EUR 7,2 Milliarden und einen Nettogewinn von EUR 1.107 Millionen. Borealis steht zu 64% im Eigentum von Mubadala, über deren Beteiligungsgesellschaft, sowie zu 36% der OMV, einem integrierten, internationalen Erdgasunternehmen mit Sitz in Österreich. Gemeinsam mit Borouge, einem Joint Venture mit der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC), liefert Borealis Produkte und Dienstleistungen für Kunden auf der ganzen Welt. www.borealisgroup.com

erschienen am: 2017-08-07 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken