europaticker:
Diplom-Biologe in Braunschweig eingeführt/ zuständig für Südniedersachsen
Naturschutz: Walter Wimmer neuer Dezernent beim NLWKN

Walter Wimmer ist neuer Dezernent des Geschäftsbereiches „Regionaler Naturschutz" in der Betriebsstelle Süd des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz). Anne Rickmeyer, Direktorin des Landesbetriebes führte den Diplom-Biologen kürzlich in Braunschweig offiziell in seine neue Aufgabe ein und verwies auf die langjährige enge Verbindung Wimmers zum niedersächsischen Naturschutz. Als Pflanzenkartierer war er bereits vor 30 Jahren ehrenamtlich aktiv und konnte später als Naturschutzreferent des NABU-Landesverbandes Niedersachsen weitere Erfahrungen in der Arbeit mit Ehrenamtlichen sammeln, bevor er für sieben Jahre die Leitung des Nationalparkhauses in Sankt Andreasberg übernahm. Seit 2015 war Wimmer Leiter der Naturschutz- und Waldbehörde des Landkreises Helmstedt.Er verfügt über eine sehr breite Artenkenntnis und gilt insbesondere als Experte für heimische Binnenmollusken, also Schnecken und Muscheln.

Im Geschäftsbereich „Regionaler Naturschutz" kümmert sich Wimmer künftig um die Umsetzung von Natura 2000, Fördermaßnahmen, Naturschutzprojekte und das Flächenmanagement im südlichen Niedersachsen. Zum Aufgabenspektrum gehört dabei konkret die Beratung der kommunalen Naturschutzbehörden, Verbände und Antragsteller zu diversen Förderprogrammen. Fachliche Stellungnahmen vor allem zur Sicherung und zur Managementplanung in den Natura 2000-Gebieten dienen der Umsetzung der europäischen Richtlinien zum Naturschutz und runden das Arbeitsfeld ab. Bei allen diesen Themen will Wimmer die im NLWKN praktizierte erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Wasserwirtschaft und Naturschutz beibehalten und ausbauen.

erschienen am: 2017-08-10 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken