europaticker:
ARCHIV: Montag, 21. August 2017

x
ARCHIV: Montag, 21. August 2017
LR Johannes Rauch zum VN-Stammtisch „Kiesabbau an der Kanisfluh
Vorarlberg: Kanisfluh unter Naturschutz zu stellen ist durchaus vorstellbar

Modellrechnung: VDA will spürbare Verbesserung der NOx-Emissionen in Deutschland ausgemacht haben
Größter Hebel sei Software-Update - DUH will Klagestrategie intensivieren

Maßnahmen des Dieselgipfels wirken nur wenn sich Politik und Halter engagieren

Ausgewählte Haushalte erhalten ein kostenloses Starterset mit Vorsortierbehälter
und 30 Papiertüten

Biotonne: Stadtreinigung Leipzig startet Pilotprojekt

Weisung richtet sich an die Strassenverkehrsämter der Kantone und wurde auch
dem Importeur zugestellt

Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche Cayenne mit Dieselmotor

Hinweisgeber spielen bei der Eindämmung der Risiken für die öffentliche Gesundheit, die Umwelt und die Lebensmittelsicherheit
sowie bei der Abschreckung und Verhinderung von Fehlverhalten und Korruption eine unverzichtbare Rolle

EU-Umweltausschuss verlang grenzübergreifenden Informantenschutz

ElektroG: Offener Anwendungsbereich zum 15.08.2018 bringt elementare Änderungen
stiftung ear bietet Wegweiser für Gesetzesänderung


Kreislaufwirtschaft als zentraler Beitrag zum Klimaschutz

Verwaltungsstrukturreform in dieser Legislaturperiode auf den Weg bringen
Brandenburg: Innenministerium kritisiert unseriöses Vorgehen von BVB/Freie Wähler

Gesundheitsgefahren für die Bevölkerung bestanden nicht
Dresden: Brand in der Biologisch-Mechanischen Abfallaufbereitungsanlage

Erhöhung der tideunabhängigen Erreichbarkeit des Emder Hafens für Fahrzeugtransportschiffe
Niedersachsen: Anpassung der Außenems soll 2019 starten

Bertelsmann-Studie: Steuer- und Sozialsystem benachteiligt Geringverdiener
Wer wenig hat, wird am stärksten belastet

Abfallwirtschaft Ortenaukreis sensibilisiert für Umweltbewusstsein
Müllfahrzeuge in neuem Gewand

Am 1. August 2017 trat die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden
Stoffen (AwSV) in Kraft

Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

GRÜNE: Kritik an Verharmlosung des Problems durch die Landesregierung
Sulfatbelastung als Folge der Braunkohle

Eine der größten Küstenschutzmaßnahmen dieses Jahres in Niedersachsen
Strandaufspülung auf Langeoog schreitet planmäßig voran

Übersicht aller Produkte und Dienstleistungen des Landesamtes für Geoinformation und
Landesvermessung Niedersachsen (LGLN)

Daten und Dienstleistungen zum niedersächsischen Grund und Boden

In den Legehennenbetrieben wurde der Einsatz von Dega-16 schriftlich abgefragt
Des Weiteren wurden die Betriebe zu Eigenkontrolluntersuchungen aufgefordert

Weitere Ergebnisse bei der Aufklärung im Fipronil-Fall

Freie Fahrt für Großmotorgüterschiffe
Neue Weserschleuse Minden freigegeben

Mieter vermietet über Monate hinweg seine Wohnung an wechselnde Untermieter weiter
Verwaltungsgericht München: Ersatzzwangshaft gegen Zweckentfremder

Hinz: Nach meiner Auffassung ist mit einer Verringerung des Tierbestandes und zusätzlichem
Auslauf kurzfristig eine Verbesserung des Tierschutzes erreichbar

Hengstzucht in Dillenburg: Schließung des Landgestütes abgewendet

5 Grundwassermessstellen im Warndt ergänzen französisches Monitoring-Programm
Grubenwasseranstieg im saarländisch-französischen Grenzbereich

Veolia bietet Dienstleistungen und Produkte zur Bekämpfung von Schädlingsbefall online an
Zertifizierte Kammerjäger von Veolia buchbar

DBU-Tochter stellt Informationstafeln auf
Karte zeigt Wege über den ehemaligen Standortübungsplatz Zschornoer Wald

Jeder dritte Gründer nimmt bürokratische Pflichten als Schwierigkeit wahr
Aber: kaum Gründungsabbrüche wegen Bürokratie

Bürokratie meistgenannte Schwierigkeit bei der Gründung

Eine Million Menschen werden durch die Verbesserung der Trinkwasserversorgung profitieren
Bessere Wasserversorgung in Jordanien


ARCHIV: Freitag, 18. August 2017
a

erschienen am: 2017-08-20 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken