europaticker:
Evakuation eines stehengebliebenen Zugs in Riehen
Unwetter in Basel: Ein Verletzter durch herunterfallenden Ast

Heftiges Unwetter hat am Freitagabend zu diversen Einsätzen von Berufsfeuerwehr Basel und Milizfeuerwehr Basel-Stadt geführt. In Riehen blieb zwischen Wasserstelzen und Haltestelle Niederholz ein Zug der S-Bahn stehen, nachdem ein herunterfallender Ast die Fahrleitungen beschädigt hatte. Rund 200 Personen wurden nach rund dreieinhalb Stunden evakuiert.

Die Milizfeuerwehr Basel-Stadt war kurz nach Eingang des Notrufs mit Einsatzkräften in Riehen, unterstützt von der Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt. Mit der Evakuierung des Zugs musste jedoch abgewartet werden, bis die technischen Voraussetzungen für eine gefahrlose Bergung geschaffen waren. Die Feuerwehr sorgte in dieser Zeit für Getränke und Frischluftzufuhr der sich im Zug befindenden Passagiere. Im Einsatz standen des Weiteren die Kantonspolizei Basel-Stadt, die Sanität der Rettung Basel-Stadt und Spezialisten der Deutschen Bahn sowie der SBB.

Ein Verletzter durch herunterfallenden Ast
Das Unwetter brachte überdies im Kanton diverse Bauabschrankungen, mobile Toiletten und Zweiräder zum Umkippen und riss Äste von den Bäumen. An der Lothringerstrasse wurde ein 68-jähriger Mann von einem herunterfallenden Ast verletzt und musste mit der Sanität ins Spital gebracht werden. Auf den Einsatzzentralen der Berufsfeuerwehr Basel und der Kantonspolizei Basel-Stadt gingen zwischen 18 Uhr und 20 Uhr gesamthaft rund hundert Notrufe ein, die in Zusammenhang mit dem Unwetter standen.

erschienen am: 2017-08-21 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken