europaticker:
Das wieder gewonnene PVC-Regranulat dient als qualitativ gleichwertiger Rohstoff
für die Herstellung von neuen Fenster- und Bauprofilen
Annahme von PVC-Altfenstern aus Haushaltungen auf dem Recyclinghof Castrop-Rauxel

Die kostenlose Abgabe von alten PVC Fenstern und Rollladen ist für Privatpersonen seit Anfang dieses Jahres auf dem Recyclinghof Pöppinghausen möglich. Ursprünglich war die Entsorgung als halbjährige Aktion zur Probe gestartet. Nun übernimmt der EUV Stadtbetrieb das umweltfreundliche Recycling des PVCs in das reguläre Erfassungs- und Entsorgungsprogramm. „Der EUV Stadtbetrieb praktiziert in Castrop-Rauxel nicht nur zuverlässig die Ver- und Entsorgung, sondern hat dabei stets den Umweltgedanken im Blick. Von der Arbeit der Klimakoordinatorin, über den Umweltschutz bis hin zum umweltbewussten Unternehmensmanagement setzt sich der EUV an vielen Stellen für ressourcenschonende und nachhaltige Entwicklungen ein. Die Möglichkeit, aus PVC-Abfall erneuerte Produkte entstehen zu lassen, soll mit dem neuen Angebot auf dem Recyclinghof unterstützt werden“, urteilt EUV Vorstand Michael Werner über das erweiterte Angebotsprofil.

Die Altfenster bzw. Rollläden werden beim Recycling mittels Querstromzerspaner zerkleinert und danach Glas, Metalle sowie Anhaftungen von der PVC-Fraktion getrennt. Das wieder gewonnene PVC-Regranulat dient letztlich als qualitativ gleichwertiger Rohstoff für die Herstellung von neuen Fenster- und Bauprofilen.

Angenommen werde auf dem Recyclinghof, Pöppinghauser Straße, haushaltsübliche Mengen zu den üblichen Öffnungszeiten. Montag: 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Dienstag bis Freitag: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Samstag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Des Weiteren können auf dem Recyclinghof an der Pöppinghauser Straße kostenlos Metalle und Schrott, Papier und Pappe, Korken, CDs, DVDs und alte Handys, Kleinelektrogeräte, Batterien und Energiesparlampen abgegeben und der Wiederverwertung bzw. Entsorgung zugeführt werden. Kostenpflichtig (s. Preisliste 2017)

werden u.a. Reifen, Gartenabfälle, Steine, Bauschutt, Polystyrol und Sperrmüll entgegengenommen. Detaillierte Informationen bietet die Internetseite www.euv-stadtbetrieb.de für private Haushalte unter dem Menüpunkt Entsorgung, Recyclinghof.

Telefonisch helfen die Mitarbeiter des Recyclinghofs unter der Telefonnummer

02305 / 85105 weiter.

erschienen am: 2017-08-21 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken