europaticker:
Höchstgelegenen Ausserrhoder Gemeinde gewinnt landesweiten Wettbewerb
Schwellbrunn: Schönstes Dorf der Schweiz

Schwellbrunn ist zum schönsten Dorf der Schweiz 2017 gewählt worden! Landammann Paul Signer gratuliert herzlich. Im nationalen Wettbewerb von «Schweizer Illustrierte», «L’illustré» und «il Caffè» in Zusammenarbeit mit SRF, RTS, RSI und RTR gewinnt mit der höchstgelegenen Ausserrhoder Gemeinde Schwellbrunn erstmals ein Deutschschweizer Dorf.

Schwellbrunn liegt auf einer Anhöhe, einem schmalen Hügelrücken, oberhalb von Degersheim und Herisau und ist ein beliebter Ausflugsort. Schwellbrunn ist mit 972 m ü. M. die höchstgelegene Gemeinde im Kanton und bietet eine Aussicht bis ans Nordufer des Bodensees. Nachbargemeinden sind im Uhrzeigersinn Herisau, Waldstatt, Urnäsch, Schönengrund, Neckertal und Degersheim.

Schwellbrunn hatte ursprünglich zwei Bügel-Skilifte; den Skilift Landscheide (1022 m) – Sitz (1084 m) mit einer Länge von 340 m und den Skilift Löschwendi (852 m) – Risi (1035 m) mit einer Länge von 750 m, welche mit zwei Ponyliften verbunden waren. Der Skilift Löschwendi – Risi und die Verbindungslifte wurden aufgrund der immer schlechteren Schneeverhältnisse in den vergangenen Wintern zeitweise ausser Betrieb gesetzt. Per Ende Saison 2014/15 erfolgte die endgültige Ausserbetriebsetzung (inkl. anschliessendem Rückbau); der Skilift Landscheide - Sitz wird weiterhin betrieben. Neben den Skiliften wird unterhalb des Dorfes im Gebiet mit Flurname «Bühel» zusätzlich eine separate Schlittelpiste präpariert.

Im Sommer bietet sich die idyllische und abwechslungsreiche Landschaft für den Wandertourismus an. Das Wanderwegnetz beinhaltet einen Abschnitt des Schwabenweges. Des Weiteren stehen mit dem «Kulturweg» und dem «Rätselweg» zwei Themenwege zur Verfügung.

"Der Regierungsrat freut sich sehr, dass mit Schwellbrunn eine Ausserrhoder Gemeinde zum schönsten Schweizer Dorf gewählt worden ist. Er gratuliert den Schwellbrunnerinnen und Schwellbrunnern zum grossen Erfolg und hofft gerne, dass diese Auszeichnung Ansporn für alle ist, Sorge zum Dorfbild zu tragen. Der Regierungsrat hofft, dass sich die Gemeinde weiterhin so erfreulich entwickelt wie in den letzten Jahren, dass sie aber dabei ihre Identität wahren kann und weiterhin mit grossem Stolz nicht nur das höchstgelegene Dorf im Kanton Appenzell Ausserrhoden ist, sondern sogar das schönste Dorf der Schweiz", so Landammann Paul Signer.

erschienen am: 2017-09-11 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken