europaticker:
Hersteller von hochspezialisierten Messinstrumenten zählt zu Sachsens besten Mittelständlern
Freiberg Instruments erhält Großen Preis des Mittelstandes

Einst der TU Bergakademie Freiberg als Ausgründung entstanden, hat sich Freiberg Instruments zu einem weltweit anerkannten Entwickler und Hersteller von Spezialmessinstrumenten entwickelt. Nun ist das Unternehmen von der Oskar-Patzelt-Stiftung beim Auszeichnungswettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ als Preisträger 2017 geehrt worden. Gemeinsam mit zwei weiteren Preisträgern zählt der Freiberger Betrieb mit rund 30 Mitarbeitern damit zu den vorbildlichsten und besten mittelständischen Unternehmen Sachsens. Die renommierte Auszeichnung ist eine große Ehre für das High-Tech-Unternehmen; waren doch allein in Sachsen immerhin knapp über 400 Firmen für den Preis nominiert worden. Bei einer festlichen Gala in Dresden nahm Firmengründer und Geschäftsführer Dr. Kay Dornich die Auszeichnung entgegen. „Der Preis ist eine wunderbare Anerkennung für unser Unternehmen“, freut sich Dr. Dornich, „zumal der Preis deutschlandweit einer der renommiertesten Unternehmenspreise ist. Die schöne Statue wird in jedem Fall bei uns einen Ehrenplatz erhalten.“

Der große Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung gilt seit Jahren als begehrte Auszeichnung und darüber hinaus als Deutschlands wichtigster und renommiertester Wirtschaftspreis. Der deutschlandweite Preis wird seit 1995 an herausragende mittelständische Unternehmen verliehen, die nicht nur wirtschaftlich erfolgreich sind, sondern sich auch durch einen engagierten Kundenservice, Innovationen, die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, ein vorbildliches Betriebsklima und breite Mitarbeiterweiterbildung sowie soziales und gesellschaftliches Engagement auszeichnen.

Freiberg Instruments ist auf die Entwicklung und Herstellung von Instrumenten im Bereich Messtechnik spezialisiert. Ein Haupttechnologiezweig umfasst die Analyse der Lebensdauer von Minoritätsträgern an Halbleitermaterialien. Superlative wie die weltweit höchste Messempfindlichkeit und -geschwindigkeit zeichnen die in Freiberg hergestellten Instrumente aus. Eine der Geräteserien des High-Tech-Unternehmens ist auf die Altersbestimmung von geologischen und archäologischen Proben spezialisiert. Im Rahmen eines NASA-Vorprojektes zur Altersbestimmung des Grabensystems am Mars-Nordlandeplatz kamen ebenfalls Messgeräte von Freiberg Instruments zum Einsatz. Vor kurzem bestellte sogar der Louvre Instrumente zur Datierung von Kunstobjekten.

Als Grenzgänger zwischen Wissenschaft und technisch Machbarem hat das Unternehmen Kunden auf sechs Kontinenten: Konzerne und Universitäten wie die Stanford University oder auch Oxford nutzen das Know-how aus Freiberg. Durch die 2014 erfolgte Übernahme der Magnettech GmbH und die Weiterentwicklung deren Elektronenspinresonanz-Messgeräte ist Freiberg Instruments zum weltweit führenden Lieferanten für ESR-Tischgeräte aufgestiegen. „Wir geben uns niemals mit der zweitbesten Lösung zufrieden und feilen daher ständig an der Präzision unserer Geräte. Die Auszeichnung ist für uns eine Würdigung des Engagements unseres Spezialistenteams und wird uns auf unserem Wachstumskurs sicher weiter beflügeln“, so Dr. Dornich abschließend.
Weitere Infos: www.freiberginstruments.com und www.mittelstandspreis.com

erschienen am: 2017-09-13 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken