europaticker:
Rahmenvorgaben. Mitbenutzungs- und Entgeltansprüche
Vorbereitung der kommenden Ausschreibungsrunden

Zum 1. Januar 2019 löst das neue Verpackungsgesetz die bisherige Verpackungsverordnung ab. Am Tag nach der Verkündung treten bereits die §§ 24 und 35 VerpackG (Errichtung der Zentralen Stelle, Abschluss von Finanzierungsvereinbarungen mit Systemen) inkraft. Schon jetzt müssen sich Kommunen und kommunale Entsorgungsunternehmen mit den Neuregelungen beschäftigen. Denn die nächste Ausschreibungsrunde für den Zeitraum 2018 2020 fällt jedenfalls teilweise bereits in den Anwendungsbereich des neuen Gesetzes und muss mit den Systemen abgestimmt werden.

Wer die neuen Handlungsoptionen des Verpackungsgesetzes optimal nutzen will, muss sich daher schon heute insbesondere mit § 22 VerpackG vertraut machen und sich zu den kommunalen Gestaltungsinstrumenten des Gesetzes strategisch positionieren. Besondere Bedeutung haben dabei auch die neu konzipierten kommunalen Entgeltansprüche gegenüber den Systemen. Aus diesem Grunde bieten wir kurzfristig diese Veranstaltung an, die einen Überblick über die Neuregelungen vermittelt und die unterschiedlichen kommunalen Handlungsoptionen aufzeigt.

Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer und Betriebsleiter von kommunalen Entsorgungsbetrieben sowie an Führungskräfte mit unternehmerischer und kaufmännischer Verantwortung.

27.09.2017 in Münster  Stadt Münster Stadtweinhaus  
Termin in Outlook merken!

 Online Anmeldung  
PDF-Flyer zum Herunterladen


25.10.2017 in Berlin  Akademie Dr. Obladen GmbH  
Termin in Outlook merken!
 Online Anmeldung  
PDF-Flyer zum Herunterladen

 

27.10.2017 in Stuttgart  Hotel campus.guest  
Termin in Outlook merken!

 Online Anmeldung  
PDF-Flyer zum Herunterladen

Sehen Sie hier weitere Veranstaltungen von:

erschienen am: 2017-09-19 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken