europaticker:
ARCHIV: Montag, 13. November 2017

x
ARCHIV: Montag, 13. November 2017
HCB Görtschitztal 2: Ständige Kontrollen der Altlast K20 in Wietersdorf und bei Donau Chemie Brückl
Räumung und Entsorgung der Futtermittel aus Steinbruch Wietersdorf soll in nächsten Monaten erfolgen

CDU: Rot-Grün und die Sauberkeitsgebühr - ein Sterben auf Raten
Hamburger Senat strebt höheren städtischen Anteil bei der Straßenreinigung an

Bestehende EU-Handelsabkommen verschaffen spürbare Vorteile
Barnier: Weiterhin offene Fragen bei Brexit-Verhandlungen

Salmonellenskandal rund um die Firma Bayern-Ei vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss
Bayern: Personalmangel in der Lebensmittelkontrolle

11. Bad Hersfelder Biomasseforum

Neue Herausforderungen für die Bioabfallwirtschaft

Wer muss die Kosten für Untersuchung, Überwachung und Sanierung von belasteten Standorten tragen
Controlling für grosse Altlastensanierungen mit VASA-Abgeltungen

Hamburg baut seine internationale Kompetenz in der Luftfahrtforschung aus
DLR verhandelt über Standort in Sachen-Anhalt

Deutsches Zentrum für Luft-und Raumfahrt eröffnet zwei Institute am ZAL

Begünstigten der Regelung erhalten Unterstützung in Form eines Aufschlags auf
den Marktpreis für Strom

Kommission genehmigt spanische Förderregelung für Strom aus erneuerbaren Energien

Der jüngste ISPRA-Bericht bestätigt Südtirol einen sparsamen Umgang mit der Ressource Boden
Flächenverbrauch: ISPRA stellt Südtirol gutes Zeugnis aus

Kein Plastikmüll in die Biotonne
Dresden: Mit Comicfilm gegen „Müllverschmutzung“

Im Jahr 2016 war in 16 Fällen der Einsatz von Bioziden für Schäden an
Bienenvölkern verantwortlich

Mecklenburg-Vorpommern: Imker und Bienen seit 2005 mit 10 Millionen Euro gefördert

Das EU-Projekt "INFACT" – Innovative, nicht-invasive und gesellschaftlich
akzeptable Explorationstechnologien

Die Zukunft der Rohstofferkundung in Europa

Landtagsausschuss beschließt neues Jagdgesetz, das grüne Handschrift trägt
Kärnten: Neues Jagdgesetz soll Wald besser schützen

Bekenntnis zu Errichtung eines Natura 2000-Netzwerks, aber EU soll zuerst andere
Mitgliedsstaaten evaluieren

Natura 2000-Gebiete: Landeshauptleute fordern Einstellung des Vertragsverletzungsverfahren

Mit der Auszeichnung macht der BUND auf die schlechte Überlebensprognose der
Schmetterlingsart aufmerksam

Der „Große Fuchs“ ist Schmetterling des Jahres 2018

Jedes Jahr werden weltweit ca. 40 Mio. t Phosphat als mineralischer Dünger in
der Landwirtschaft eingesetzt

PhosphorCampus: Staatssekretär würdigt Forschung zur Rückgewinnung

Landesnaturschutztag: Umweltstaatssekretärin und Polarforscher Arved Fuchs:
Das Projekt leistet Großes für die Artenvielfalt

UN-Auszeichnung an Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein

Stadtwerke Cottbus ersetzen Braunkohle-Heizkraftwerk durch Gasanlage
Umweltaktivisten: Stadt der Kohlelobby steigt aus der Braunkohle aus

Schwedische Forscher machen sich Prozess der Photokatalyse zunutze
Nanodrähte sollen Plastikmüll im Meer zerstören

Meldepflichtiges Ereignis Prüf- und Instandsetzungsarbeiten dauern an
Umweltminister Stefan Wenzel informiert sich im AKW Grohnde

Sphera ist laut unabhängigem Analystenhaus Marktführer
Softwarebereich für Chemikalien und Gefahrstoffe

Im zweiten Bericht wird der Stand der Umsetzung der Assoziationsagenda durch Georgien seit
der Tagung des Assoziationsrats EU-Georgien im Dezember 2016 bewertet

EU-Bericht: Georgien erfüllt seine Reformverpflichtungen

Anforderungen werden nunmehr durch die AwSV konkretisiert
Neuregelung von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und für JGS-Anlagen

Sachsen-Anhalt fördert 25 mobile Aufbereitungsanlagen
Sauberes Trinkwasser für Schüler in Vietnam

Die landeseigenen Schutzhütten werden in den nächsten drei Jahren saniert
Das Programm wurde den Pächtern auf Schloss Sigmundskron vorgestellt

Landesschutzhütten: Zehn Millionen Euro für die Instandhaltung

Zählungen werden traditionell im August, während der Fellwechselperiode und den damit
verbundenen häufigeren Landaufenthalten der Tiere, durchgeführt

Wattenmeersekretariat: Seehundwelpen erreichen Rekordzahlen, während Gesamtbestände stagnieren

Deutsche Energie: Konzerne sind durch ihre Netzbetreiber beim Stromvertrieb noch immer im Vorteil
Stromnetzentgelte treiben den Strompreis weiter

Immer stärker werdende Stürme machen Inseln und armen Ländern schwer zu schaffen
Seit 1997 forderten weltweit mehr als 11.000 Extremwetterereignisse über 520.000 Menschenleben

Klima-Risiko-Index unterstreicht Verwundbarkeit der kleinen Inselstaaten

München gilt als die schneereichste Großstadt Deutschlands, vor allem wegen der
Höhenlage der Stadt

Der Winter kann kommen – das Baureferat ist bestens vorbereitet

Gesellschaftliche Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte ist die Anpassung der
Wälder an den Klimawandel

Bayerns Wälder erholen sich langsam

Umweltminister Stefan Wenzel: In Sachen Klimaschutz nicht nachlassen
Bericht zum Juli-Hochwasser in Niedersachsen veröffentlicht

Höchsten Anteil am gesamten Energieverbrauch der Industrie hatte im Jahr 2016
die Chemische Industrie

Energieverbrauch in der Industrie im Jahr 2016 um 1,4 % gestiegen


ARCHIV: Freitag, 10. November 2017
a

erschienen am: 2017-11-12 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken