europaticker:
Geschäftsführerwechsel bei ELS - Frank Arleth übernimmt
Heiner Oepen legt die Geschäftsführung bei der ELS nieder

Aus privaten Gründen hat Heiner Oepen die Geschäftsführung der ELS Europäische LizenzierungsSysteme GmbH für den Bereich Entsorgung niedergelegt, teilt das Unternehmen mit. Die Position des Geschäftsführers hat Dipl.-Ing. Frank Arleth übernommen. Die Branche der Systembetreiber zur Entsorgung von Verpackungsmüll befindet sich derzeit in einer äußerst kritischen Phase.

Es bestehen Unstimmigkeiten bei den Abrechnungen der vereinnahmten Systemkosten. Gestritten wird um einen Fehlbetrag von über 50 Millionen Euro. Nach EUROPATICKER vorliegenden Informationen lehnen drei Betreiber von den zehn zugelassenen Systemen eine Überprüfung ihrer Meldungen an die Clearingstelle ab. Lediglich bei 4 Marktteilnehmern bescheinigen Wirtschaftsprüfer "keine Auffälligkeiten". Gemeint sind Differenzen zwischen den Meldungen der Verpflichteten an das bei der IHK geführte Register und den in den "gemeinsamen Topf" bei der Clearingstelle eingezahlten Beiträge der Systembetreiber, aus denen das Einsammeln und die Aufbereitung finanziert wird.

Heiner Oepen war seit April 2013 als Geschäftsführer in der ELS tätig. Von 1992 bis 2009 hat er an dem Auf- und Ausbau der DSD GmbH beteiligt. Heiner Oepen kennt alle Bereiche dieses Geschäfts, von Verhandlungen mit örE, Behörden und Entsorgern zur Einführung eines dualen Systems über die Themen Mengenstrom und Ausschreibungen bis hin zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, hieß es seinerzeit bei seiner Einführung als Geschäftsführer. Nach seiner Tätigkeit bei der DSD war Heiner Oepen Geschäftsführer der Veolia Umweltservice Dual GmbH, u. a. verantwortlich für Strategieentwicklung, Gemeinsame Stelle und Clearingstellen sowie als Repräsentant gegenüber Landesumweltministerien, kommunalen Spitzenverbänden und Entsorgungsverbänden.

„Wir bedauern die Entscheidung von Heiner Oepen, haben aber natürlich Verständnis für diesen Schritt“, sagt Geschäftsführer Sascha Schuh. „Wir danken Herrn Oepen für den Aufbau der ELS und ihre Etablierung im deutschen Markt. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute.“

Arleth ist seit über zehn Jahren bei der ASCON Gruppe beschäftigt, seit 2006 leitet er die Abteilung Systemverwertung. Darüber hinaus fungiert er als Geschäftsführer der SORTcycle GmbH und verantwortete bisher den Mengenstrom der ELS. Arleth verfügt über weitreichende Kenntnisse im Entsorgungsbereich. Nach seinem Studium Maschinenbau mit den Schwerpunkten Energie- und Umwelttechnologie in Aachen wurde er technischer Leiter einer LVP-Sortieranlage. 1995 wechselte er als stellvertretender Abteilungsleiter Qualitätsmanagement Sortierung zur DKR Deutsche Gesellschaft für Kunststoffrecycling nach Köln, wo er im Jahr 2000 die Abteilungsleitung übernahm und später zusätzlich die Bereiche Verwertungstechnik und Mengenstromdokumentation.

Die ELS Europäische LizenzierungsSysteme GmbH ist Full-Service-Dienstleister bei der Verpackungslizenzierung mit Sitz in Bonn. Sie bietet ihren Kunden mit dem eigenen dualen System ELS Dual eine umfassende und rechtssichere Beratung, Lizenzierung und Dokumentation in allen europäischen Märkten zur rechtskonformen Erfüllung der jeweiligen Gesetze und Verordnungen. Ebenso entwickelt die ELS Lösungen für die Lizenzierung von Transportverpackungen, von Elektronikaltgeräten gemäß WEEE und Batterien. Die ELS ist Mitglied der ASCON Resource Management Holding GmbH, einer Unternehmensgruppe der Kreislaufwirtschaft – Experte für Umwelt, Abfall und Recycling.

Salamena ist bei ELS für den Bereich Vertrieb verantwortlich
Gino Salamena wird weiterer Geschäftsführer der ELS

erschienen am: 2017-12-06 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken