europaticker:
RMG Rohstoffmanagement GmbH aus Wiesbaden übernimmt von Paulus
Ab 2018 Wechsel beim Entsorger für Gelbe Säcke in Saarbrücken

Ab dem kommenden Jahr werden die Gelben Säcke in Saarbrücken von einer neuen Firma eingesammelt und entsorgt. Die Duale System Deutschland GmbH (DSD) hat die private Firma RMG Rohstoffmanagement GmbH aus Wiesbaden (Niederlassung Neunkirchen) mit der Sammlung der Gelben Säcke ab 2018 beauftragt. Darauf weist der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) der Landeshauptstadt Saarbrücken hin. Bisher hatte die Firma Paulus die Gelben Säcke in Saarbrücken eingesammelt und entsorgt.

Bürgerinnen und Bürger sollten beachten, dass sich aufgrund des Wechsels für rund 100 Straßen in Saarbrücken ab 2018 die Abfuhrtermine der Gelben Säcke verschieben. Unter www.zke-sb.de/termine finden Internetnutzer jederzeit alle Müllabfuhrtermine für ihre Straße und können sich bereits jetzt einen übersichtlichen Jahreskalender zum Ausdrucken für 2018 herunterladen.

Weder die Landeshauptstadt Saarbrücken noch der ZKE haben vertragliche Bindungen mit der beauftragten Firma und somit keine rechtlichen Möglichkeiten, auf deren Leistung Einfluss zu nehmen. Bei Fragen zur Abfuhr der Gelben Säcke, zum Beispiel wenn sie nicht abgeholt oder liegengelassen wurden, stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RMG Rohstoffmanagement GmbH unter der Telefonnummer 0 800 400 600 5 zur Verfügung.

Gelbe Säcke dürfen frühestens ab 19 Uhr am Abend vor der Abholung vor die Tür gestellt werden. Durch diese Regelung soll das Entstehen von Dreckecken verhindert werden. Im Idealfall stellen die Bürgerinnen und Bürger die Säcke erst am Sammeltag vor 6 Uhr bereit. Außerdem ist es wichtig, dass die Gelben Säcke immer richtig zu befüllen, da sie sonst nicht mitgenommen werden.

Hintergrund
Gemäß der Verpackungsverordnung sind Handel und Industrie in Deutschland verpflichtet, in Umlauf gebrachte Verpackungen zurückzunehmen und einer Verwertung zuzuführen. Als Schnittstelle zwischen Herstellern, Industrie und Verbrauchern sind dabei die privatwirtschaftlichen Dualen Systeme für die haushaltsnahe Sammlung und Entsorgung von gebrauchten Verkaufsverpackungen verantwortlich. Diese bedienen sich dazu privater Unternehmen oder Betriebe der öffentlichen Hand, die über Ausschreibungsverfahren ausgewählt werden. In Saarbrücken ist für die Entsorgung der Leichtverpackungen ab 2018 die Duales System Deutschland GmbH (DSD) aus Köln zuständig – als eines von insgesamt zehn Systemen in Deutschland. Den Aufwand der Dualen Systeme trägt der Verbraucher, der die Kosten der Verpackungsentsorgung bereits über sogenannte Lizenzgebühren mit dem Einkaufspreis entrichtet.

Weitere Infos finden Interessierte unter www.recycling-fuer-deutschland.de.

erschienen am: 2017-12-08 im europaticker

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 15. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken