europaticker:
Vorteile und das positive Image von Metallverpackungen können zu einer erfolgreichen
Kreislaufwirtschaft beitragen
Constellium und Novelis schließen sich Metal Packaging Europe an

Zwei Neuzugänge bei Metal Packaging Europe: Constellium und Novelis schließen sich mit sofortiger Wirkung der Vereinigung europäischer Hersteller von starren Metallverpackungen an. Beide Unternehmen engagieren sich in besonderem Maße für Nachhaltigkeit und verfügen über eine hohe Zukunftsausrichtung innerhalb der Branche.

Constellium und Novelis sind global führende Aluminiumhersteller innerhalb des Getränke- und Lebensmittelmarktes. Gemeinsam betreiben sie 24 Fabriken mit mehr als 13.000 Beschäftigten in ganz Europa. Andy Doran (Novelis) und Raphael Thevenin (Constellium) werden die Interessen ihrer jeweiligen Unternehmen innerhalb von Metal Packaging Europe vertreten. Die neue Partnerschaft soll dazu beitragen die Ziele der Branche noch stärker zu bündeln und voranzutreiben. Dies betrifft zum Beispiel eine angemessene und faire Berücksichtigung der Brancheninteressen im Rahmen der europäischen Gesetzgebung. Ein weiterer Ansatz sind zielgerichtete Maßnahmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, welche die wichtige Rolle, die die Metallverpackungsindustrie im Sinne einer vollständig funktionierenden Kreislaufwirtschaft spielen kann, hervorheben sollen.

„Das ist die richtige Entscheidung für unsere Unternehmen und die Mitglieder von Metal Packaging Europe. Wir freuen uns, dass uns die Möglichkeit gegeben wird, diese zukunftsorientierte Organisation zu unterstützen”, sagt Alex Kuzan (Vice President Can Products, Novelis Europe).

Raphael Thevenin fügt hinzu: „Dies ist ein wichtiger Schritt für unsere gesamte Branche. Gemeinsam sind wir schneller und besser, wenn es um die Förderung von Metallverpackungen und die Kommunikation ihrer Vorteile geht.”

„Mit Constellium und Novelis versammeln wir jetzt die gesamte Wertschöpfungskette starrer Metallverpackungen unter einem Dach”, erklärt Colin Gillis, Vorsitzender von Metal Packaging Europe. Metal Packaging Europe GIE „Das führt dazu, dass wir künftig noch deutlicher mit einer Stimme auftreten werden und unsere Position innerhalb der relevanten Märkte zusätzlich und nachhaltig stärken.” Weitere Informationen über Metal Packaging Europe erhalten Sie unter: www.metalpackagingeurope.org

Weitere Informationen über Novelis und Constellium erhalten Sie unter: www.novelis.com www.constellium.com Über Metal Packaging Europe:

Metal Packaging Europe vereint Hersteller von starren Metallverpackungen, Zulieferer und nationale Verbände unter einem Dach und lässt die europäische Metallverpackungsindustrie mit einer Stimme sprechen. Mit gemeinsamen Initiativen in den Bereichen Marketing, Umweltschutz und Technik zeigen wir die Vorteile und das positive Image von Metallverpackungen auf und untermauern diese proaktiv. Damit alle interessierten Kreise nachvollziehen können, wie sehr Metallverpackungen zu einer erfolgreichen Kreislaufwirtschaft beitragen, vertreten wir die Positionen unserer Industrie nach außen und verleihen der Branchenmeinung Gehör. Unser Ziel ist es, Metall zum Packmittel der Wahl für Konsum- und Industriegüter zu machen.

Über Metallverpackungen: Verpackungen aus Metall werden im Groß- und Einzelhandel, der Konsumgüterindustrie und für Produktionsgüter eingesetzt. Es gibt sie in vielen Formen und Größen und man kann in ihnen nahezu jedes Produkt verpacken. Jedes Jahr werden in Europa etwa 85 Mrd. Verpackungen aus Metall für die Lebensmittelund Getränkeindustrie, die Kosmetik- und Pharmabranche, für Reinigungs- und Pflegemittel sowie für Industriegüter produziert. Da sie aus dauerhaft verfügbaren Werkstoffen („permanent materials”) hergestellt werden, sparen Metallverpackungen Ressourcen ein und erzielen regelmäßig Rekordquoten beim Recycling. Die Anzahl der europäischen Länder, die sogar Recyclingraten über 80% erreichen, steigt dabei kontinuierlich an.

erschienen am: 2018-04-16 im europaticker


Wichtiger Hinweis:
Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 18. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken