europaticker:
Betrieb verarbeitet rund 750.000 Tonnen des nicht wiederverwertbaren Abfalls Londons
Britischer MVA-Betreiber Cory wird verkauft

Ein Konsortium bestehend aus Dalmore Capital, Fiera Infrastructure, Semperian PPP Investment Partners und Swiss Life Asset Managers hat zugestimmt, 100% von Cory Riverside Energy von Strategic Value Partners und seinen verbundenen Unternehmen ("SVPGlobal"), EQT Credit, Commerzbank und anderen Aktionären zu erwerben.

Mehrheitseigentümer SVPGlobal investierte 2014 erstmals in Cory und leitete 2015 die finanzielle Restrukturierung des Unternehmens mit Unterstützung von EQT Credit und anderen Aktionären ein. Durch die Einstellung eines neuen Vorstands und eines leistungsstarken Managementteams wurde Cory zum führenden britischen Unternehmen im Bereich Energie aus Abfall mit spannenden Wachstumsaussichten.

Im Zuge der Transformation hat Cory seine nicht zum Kerngeschäft gehörenden Bereiche Abfallentsorgung und Deponiegas verkauft, um sich auf seine Kernanlage zur Energierückgewinnung zu konzentrieren. Die Aktionäre unterstützten Cory aktiv und ermöglichten eine Reinvestition in Betrieb und Wachstum. Mit neuen Entwicklungen und operativen Maßnahmen wird die Investition im Jahr 2018 doppelt so hoch sein wie im Jahr 2015/16, was dazu geführt hat, dass das Unternehmen seine Kapazität um mehr als 10% erhöht hat.

Cory verfügt nun über eine bedeutende Wachstumsplattform, zu der auch die Entwicklung des Riverside Energy Park gehört, einer zweiten Energierückgewinnungsanlage, die die Kluft bei der Abfallbehandlungskapazität in Südostengland anspricht.

Heute kauft das Konsortium ein Unternehmen, das den Kern der Londoner Infrastruktur bildet und gut für zukünftiges Wachstum positioniert ist. Der Betrieb verarbeitet rund 750.000 Tonnen des nicht wiederverwertbaren Abfalls der Hauptstadt und erzeugt 528 GWh erneuerbarer Energie. Dies entspricht 160.000 Haushalten.

Victor Khosla, Gründer und Chief Investment Officer von SVPGlobal, sagte: "Als SVPGlobal zum ersten Mal in Cory investierte, sahen wir die Chance, ein Unternehmen mit einem starken Erbe und einem beträchtlichen ungenutzten Potenzial strategisch neu zu positionieren und operativ zu verändern. Es war eine Freude, mit dem Management zusammenzuarbeiten, um Cory zu stärken und die Position des Unternehmens als Kernstück der Londoner Infrastruktur zu sichern. Wir wünschen allen bei Cory alles Gute für die Zukunft. "

Alistair Ray, Chief Investment Officer von Dalmore Capital und im Auftrag des Konsortiums, kommentierte: "Cory Riverside Energy ist eine einzigartige Gelegenheit, in einen kritischen Teil der Londoner Abfallinfrastruktur zu investieren, und wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Transaktion. Als langfristiger Infrastrukturinvestor sehen Dalmore Capital und das Konsortium den Wert des Unternehmens und freuen sich darauf, weiter in das Geschäft und Wachstum von Cory Riverside Energy zu investieren. "

Nicholas Pollard, Chief Executive von Cory Riverside Energy, sagte: "Cory hat sich in den letzten Jahren erfolgreich neu ausgerichtet und Kundenverträge gewonnen und verlängert, die uns für die Zukunft gut positionieren. Die heutige Ankündigung ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in der langen Geschichte von Cory und wir freuen uns darauf, eng mit unseren neuen Aktionären zusammenzuarbeiten, um die aufregenden Wachstumschancen, die London durch unseren vorgeschlagenen Riverside Energy Park bietet, auszubauen

Die heutige Ankündigung ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in der langen Geschichte von Cory und wir freuen uns darauf, eng mit unseren neuen Aktionären zusammenzuarbeiten, um die aufregenden Wachstumschancen, die London durch unseren geplanten Riverside Energy Park und die Entwicklung von Rechenzentren bietet, auszubauen.

Über Cory Riverside Energy

Cory Riverside Energy ist eines der führenden britischen Unternehmen für Ressourcenmanagement, Recycling und Energierückgewinnung. Das Unternehmen entwickelte, besitzt und betreibt die größte in Betrieb befindliche Energy Recovery Facility im Vereinigten Königreich und verarbeitet Londons Abfälle zu Elektrizität, Metallen und Bauprodukten.

Cory wurde ursprünglich von William Cory und seinen Söhnen in London gegründet und betreibt seit 1896 seine Flotte an der Themse. Heute spart das Unternehmen über 100.000 Lastwagenbewegungen, indem es den Fluss für den Transport von Abfällen zu seiner Energierückgewinnungsanlage nutzt.

Cory arbeitet derzeit direkt mit sieben London Boroughs einschließlich Hammersmith und Fulham, Kensington und Chelsea, Lambeth, Wandsworth, City of London, Tower Hamlets und Bexley. Das Unternehmen hält auch eine Reihe bedeutender kommerzieller und industrieller (C & I) Verträge.

Über SVPGlobal

SVPGlobal wurde 2001 von Victor Khosla gegründet. Die Firma konzentriert sich ausschließlich auf Distressed Debt, von Trading-orientierten Strategien zu Einfluss und Kontrolle, und ist global mit Primärämtern in Greenwich (CT), London, Frankfurt und Tokio. Das Unternehmen verwaltet derzeit ein Vermögen von rund 8,3 Milliarden US-Dollar. SVPGlobal ist bestrebt, durch seine umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Industrie, Restrukturierung und Betrieb einen Mehrwert für seine Investitionen zu schaffen.

Weitere Informationen: http://www.svpglobal.com/

Über EQT Kredit

EQT Credit investiert über drei komplementäre Strategien: Kreditchancen, Mid-Market-Kredite (Direktkredite) und Senior Debt. Die EQT Credit Opportunities Funds suchen in der Regel nach mittelfristigen Investitionen in operativ solide europäische Unternehmen, einschließlich in Unternehmen, die aufgrund von Überschuldung oder dem Bedarf an zusätzlichem Kapital vor Herausforderungen stehen. Die EQT Credit Opportunities Funds investieren in den Sekundärmarkt und stellen Primärkapital direkt an Unternehmen zur Verfügung, die neue Mittel benötigen, aber keinen Zugang zu traditionellen Kapitalquellen haben. Seit seiner Gründung hat EQT Credit mehr als 5 Milliarden Euro in über 160 Unternehmen investiert.

erschienen am: 2018-06-08 im europaticker


Wichtiger Hinweis:
Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 18. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken