europaticker:
Seit 1. Januar 2017 hat die SRH den Betrieb von rund 125 öffentlichen Toiletten
in Hamburg übernommen
Hamburg: Alte/Neue Toilette für Mümmelmannsberg

Jahrelang war das Gebäude verschlossen, heute wurde in der Kandinskyallee, Ecke Große Holl, direkt an der U-Bahn-Station Mümmelmannsberg die inzwischen modernisierte Toilette von Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan, der Fachamtsleiter Stadt-und Landschaftsplanung im Bezirksamt Hamburg-Mitte, Michael Mathe, und Professor Dr. Rüdiger Siechau, Geschäftsführer der Stadtreinigung Hamburg (SRH) wieder in Betrieb genommen.

Umweltsenator Jens Kerstan: „Ich freue mich über die Wiedereröffnung der für mehrere Jahre geschlossenen WC-Anlage in Mümmelmannsberg. Damit wird ein weiterer Baustein des Senatskonzeptes umgesetzt, die öffentlichen Toiletten zu modernisieren und barrierefrei auszubauen. Mit dieser WC-Anlage wird die Verfügbarkeit öffentlicher Toiletten auch in den Außenbereichen der Stadt vorangetrieben und die Teilnahme mobilitätseingeschränkter Menschen am öffentlichen Leben gestärkt.“

Michael Mathe, Fachamtsleiter Stadt-und Landschaftsplanung im Bezirksamt Hamburg-Mitte: „Die Anlage wurde im Juni 2013 geschlossen und seitdem war es immer wieder Thema, dass an dieser Stelle dringend eine öffentliche Toilette benötigt wird. Nach mehreren Anläufen und Vor-Ort-Terminen haben wir uns im Herbst 2017 gemeinsam mit der Stadtreinigung Hamburg und der Behörde für Umwelt und Energie entschieden, die Anlage nicht abzureißen, sondern zu sanieren und auf den Standard der Neubau-Automatiktoiletten zu bringen.“

SRH-Geschäftsführer Professor Dr. Rüdiger Siechau: „Diese Toilette haben wir umfangreich saniert. Sie hat ein neues Dach, neue Fußböden, neue Türen und ein neues Innenleben bekommen. Die Außenwände wurden mit einem speziellen Glas in der typischen Farbe der neuen SRH-Toiletten gestaltet. Außerdem wurde ein Trinkwasserspender in die Außenfassade integriert.“

Die Sanierung dieser Anlage dauerte viele Monate. Hauptproblem war die Herstellung der genau angepassten Glasfassade. Die Anlage war früher kostenlos zu nutzen. Dies wird auch künftig so sein, obwohl allein die Kosten für die Grundsanierung bei rund 170.000,- Euro netto liegen.

Seit 1. Januar 2017 hat die SRH den Betrieb von rund 125 öffentlichen Toiletten in Hamburg übernommen. Mit der Übernahme dieser neuen Aufgabe hat sich der Qualitätsstandard dieser Toiletten deutlich verbessert. Die Nutzungszahlen gerade der neuen High-Tech-Toiletten haben sich gegenüber der früher oft unbefriedigenden Situation vervielfacht. Rund 233.000-mal wurden seitdem allein die High-Tech-Toiletten benutzt. Spitzenreiter ist die Toilette am Berliner Tor, die seit der Aufstellung im Februar 2017 schon mehr als 90.000-mal benutzt wurde. Auch die Anlage auf dem Harburger Rathausplatz ist mit mehr als 52.000 Gästen seit Inbetriebnahme im April 2017 gut besucht.

Die anderen neuen-Toiletten der SRH stehen am Außenmühlendamm und am Berliner Tor, auf dem Harburger Rathausplatz und auf dem Erik- Blumenfeldplatz, in der Sternschanze, Elbgaustraße, Stralsunder Straße, Lenhartzstraße und im Antonipark.

Die Standorte aller rund 125 SRH-Toiletten können über die App der Stadtreinigung Hamburg abgerufen werden.

erschienen am: 2018-07-12 im europaticker


Wichtiger Hinweis:
Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 18. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken