europaticker:
Esso verkauft in Kooperation mit Tchibo Mehrweg-Kaffeebecher
Mehrweg-Kaffeebecher: Esso weitet Angebot aus

„Der Erfolg unserer Mehrweg-Kaffeebecher ist überwältigend. Allein im ersten Monat haben wir an den 200 Esso Pilotstationen rund 5.000 Stück verkauft, mittlerweile liegen wir bei rund 15.000“, zeigt sich Björn Groth, Category Manager Coffee, begeistert. Esso geht daher nun den nächsten Schritt und bietet allen Partnern in Deutschland an, die Kaffee-Mehrwegbecher ebenfalls zu verkaufen.

„Bevor wir im Mai in die Pilotphase gestartet sind, haben wir erklärt, dass wir die Becher gerne an mehr als 200 Tankstellen in Deutschland anbieten wollen. Ab September ist es tatsächlich soweit. Das freut mich sehr, weil der bisherige Erfolg zeigt, dass unser Produkt den Kunden gefällt und wir mit dem Thema Umweltschutz durch Ressourcenschonung auf dem richtigen Weg sind“, sagt Alexander Hentschke, Leiter des Esso Tankstellengeschäfts in Deutschland.

Die Esso Partner haben nun die Wahl, ob und zu welchem Preis sie die Mehrwegbecher in ihr Sortiment aufnehmen. An den bisherigen Pilotstationen – dabei handelt es sich um die von Esso selbst betriebenen Tankstellen, bei denen das Unternehmen somit selbst für die Preisgestaltung verantwortlich ist – bleibt es bei dem Angebot: Der Becher kann einzeln oder zusammen mit einem großen Heißgetränk sowie einer Gutscheinkarte für dreimaliges Nachfüllen erworben werden. „Bislang entscheiden sich neun von zehn Kunden für die Variante inklusive Nachfüll-Gutscheinkarte“, weiß Groth.

Der Mehrwegbecher ist in drei exklusiven Designs erhältlich und wurde zusammen mit Tchibo, dem langjährigen Kooperationspartner von Esso, entwickelt. Er hat ein Fassungsvermögen von 400 Millilitern, ist spülmaschinentauglich, passt in die Getränkehalterungen von Autos und punktet in Sachen Auslaufsicherheit.

Wer etwas für die Umwelt tun, nicht aber den Mehrwegbecher kaufen möchte, ist ebenfalls bei Esso richtig. „Wir haben an zahlreichen unserer Stationen auch Kaffeeautomaten zur Selbstbedienung. Darunter können Kunden natürlich auch eigene, mitgebrachte Becher stellen“, so Groth.

erschienen am: 2018-08-07 im europaticker


Wichtiger Hinweis:
Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 18. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken