europaticker:
Gemeinschaftsprojekt der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucher und des Sozialen Dienstes
der Stadt sucht Ehrenamtliche
Monheims Pflege-Scouts gehen an den Start

Viele Menschen kommen im Alter in die Situation, dass sie ihr Leben nicht mehr selbstständig gestalten können. Dann kommt die Pflegeversicherung ins Spiel. Auf Antrag überzeugt sich der Medizinische Dienst der Pflegekassen (MDK) vor Ort von der genauen Situation des Betroffenen. Ein Punktesystem entscheidet schließlich über eine mögliche Pflegeleistung. Wichtig ist, dass der Antragsteller gut vorbereitet ist. Und dabei sollen künftig in Monheim am Rhein auch ehrenamtliche Pflege-Scouts helfen.

Es handelt sich um ein mit Mitteln der Kreisverwaltung gefördertes Gemeinschaftsprojekt der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucher im Kreis Mettmann und des Sozialen Dienstes der Stadt Monheim am Rhein. Die Idee: Pflegebedürftige und ihre Angehörigen erhalten bei der Vorbereitung auf den und beim Besuch des Medizinischen Dienstes Unterstützung der ehrenamtlichen Pflege-Scouts. Diese werden durch Schulungen in ihre Aufgaben eingeführt und dauerhaft begleitet.

Sichergestellt wird das durch die Arbeitsgemeinschaft der Verbraucher in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW und professionellen Pflege-Institutionen, aber auch mit Hilfe ehrenamtlich tätigen Pflege-Experten. Themen der Basis-Schulung sind zum Beispiel rechtliche Rahmenbedingungen und Methoden zur Vorbereitung auf den Begutachtungstermin.

Die Pflege-Scouts sind ehrenamtlich für die Arbeitsgemeinschaft der Verbraucher im Kreis Mettmann tätig. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Sozialen Dienst der Stadt Monheim am Rhein ist sichergestellt. Der Einsatz der Pflege-Scouts ist kostenfrei.

Weitere Informationen gibt es demnächst im Internet unter [extern]www.pflege-scouts.me, per E-Mail unter [E-Mail]info@pflege-scouts.me. Die Homepage wird bald freigeschaltet.

Als Ansprechpersonen stehen im Monheimer Rathaus im Bereich Ordnung und Soziales Hildegard Klauke, Telefon 02173 951-506, und Hans-Peter Anstatt, Telefon 02173 951-533, oder per E-Mail unter [E-Mail]sozialerdienst@monheim.de zur Verfügung.

erschienen am: 2018-08-08 im europaticker


Wichtiger Hinweis:
Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 18. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken