europaticker:
Infrastrukturdaten werden vom Amt für Straßen und Verkehr digital erfasst

..................

Mit mobiler Kameratechnik durch Bremen

"Die Erhaltung und Verwaltung der Straßeninfrastruktur ist eine große Herausforderung für jede Kommune. Um sich den wachsenden Aufgaben zielgerichtet und effizient widmen zu können, ist eine detaillierte Zustandserfassung der Verkehrsinfrastruktur von immer größerer Bedeutung", sagt die Leiterin des Amtes für Straßen und Verkehr (ASV), Brigitte Pieper, anlässlich der bevorstehenden Datenerhebung. Aus diesem Grund wird das ASV mittels Kamera-Befahrung den Bestand der Hauptverkehrsstraßen in Bremen aufnehmen lassen. Die Daten dieser Dokumentation sollen als Grundlage für die Aktualisierung und Fortführung des Straßenkatasters dienen. Darüber hinaus kann das ASV zukünftig die Unterhaltungs- und Erhaltungsmaßnahmen gezielter planen und durchführen.

Die mobile Aufnahmetechnik wird sicherlich vielen Bürgerinnen und Bürgern auffallen. Das orangefarbene Messfahrzeug ist mit einer aufwendigen Dachkonstruktion sowie speziellen Sensoren ausgestattet, mit deren Hilfe die Straßenflächen während der Befahrung aufgenommen werden. Die Befahrung wird voraussichtlich an insgesamt sieben Tagen im September und Oktober 2018 stattfinden. Die Pflege und Erhaltung der öffentlichen Straßen und Wege stellt unterschiedliche Herausforderungen an die Verwaltung. Zum einen müssen finanzielle Mittel für die Sanierung, den Erhalt und den Ausbau budgetiert werden und zum anderen sollen diese Mittel auch wirtschaftlich geplant und eingesetzt werden. Für eine strukturierte Planung aller Ressourcen benötigt das ASV daher künftig noch detailliertere Infrastrukturdaten.

Ein Bild des Fahrzeugs, mit dem die Straßendaten in Bremen im September und Oktober erfasst werden sollenDie Basis im Bereich der Straßendaten soll hierfür zukünftig ein flächendeckendes und aussagekräftiges Straßenkataster sein, das detaillierte Flächen- und Zustandsdaten enthält. Mit mobilen Messfahrzeugen werden circa 250 Kilometer Hauptstraßen befahren. Mehrere Kameras erfassen dabei gleichzeitig den Straßenraum und nehmen die Verkehrsanlagen auf. Zudem werden die Straßen mit Hilfe von Laserscannern abgetastet, um dezidiertere Informationen über die Straße zu erhalten. Die Datenaufnahme ist dabei wetterabhängig. Im Ergebnis erhält das ASV exakte Bestands- und Zustandsdaten aller Straßenflächen sowie wertvolle Informationen zu Durchfahrtsbreiten und -höhen für die bessere Planung von z.B. Schwerlasttransporten.
Die gewonnenen Daten dienen ausschließlich der internen Verwendung und werden nicht veröffentlicht. Die Erhebung der Daten ist mit der Beauftragten für den Datenschutz abgestimmt. Private Daten werden nicht erhoben.
Fragen zu der Maßnahme beantwortet das ASV unter der E-Mailadresse:
Befahrung@asv.bremen.de

erschienen am: 2018-09-12 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 18. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken