europaticker:
Gewässerkundlicher Jahresbericht erscheint erstmalig in modernem Online-Layout

..................

Bilanz 2017 für bayerische Flüsse, Seen und das Grundwasser

Die wichtigsten Ergebnisse aus den Messungen an den bayerischen Gewässern veröffentlicht das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) jährlich in einem Gewässerkundlichen Jahresbericht. Der Jahresbericht bilanziert die Entwicklung für das Jahr 2017 und zeigt in kompakter Form meteorologische Daten, die Abflusssituation der bayerischen Flüsse, die Entwicklung der Wassertemperatur, den biologischen und chemischen Zustand, die Trends der Grundwasserstände und vieles mehr.

Der Jahresniederschlag im Jahr 2017 war durchschnittlich, die Temperaturen in Bayern waren allerdings zum vierten Mal in Folge deutlich höher als im langjährigen Durchschnitt. Der Jahresabfluss an den bayerischen Flüssen zeigte ein differenziertes Bild. Während der Abfluss vor allem nördlich der Donau bis zu 60 Prozent zu gering war (Ausnahme: Oberer Main), wurden an Isar, Mangfall und Lech leicht erhöhte Abflusswerte gemessen. Die Grundwasserstände in Bayern waren auf einem niedrigen Niveau. Rund ein Fünftel der Grundwasser- bzw. Quellmessstellen verzeichneten neue Niedrigstwerte.
Mit dem Bericht 2017 erhält der Gewässerkundliche Jahresbericht ein neues, moderneres Erscheinungsbild und ist mit einem eigenen Internetauftritt in das Webangebot des LfU integriert.
Die Wasserwirtschaftsverwaltung in Bayern betreibt mehr als 4000 gewässerkundliche Messstellen und wertet die Daten aus. Sie werden für Vorhersagen von Hoch- oder Niedrigwasser- bzw. Lawinenereignissen verwendet und sind damit Grundlage für die Warndienste der Wasserwirtschaftsverwaltung (Hochwassernachrichtendienst (HND), Niedrigwasser-Informationsdienst (NID) und Lawinenwarndienst (LWD)). Im Bereich der Gewässerökologie werden diese Daten benötigt, um beispielsweise vor kritischen Zuständen hinsichtlich des Sauerstoffgehalts und der Temperatur in den Gewässern zu warnen.

Gewässerkundlicher Jahresbericht 2017: https://www.lfu.bayern.de/wasser/gewaesserkundlicher_jahresbericht_2017/index.htm


Ergänzend zum Gewässerkundlichen Jahresbericht finden sich im Internetportal des Gewässerkundlichen Dienstes tagesaktuelle Pegel- und Wassertemperaturdaten zu einer Vielzahl an Messstellen unter https://www.gkd.bayern.de/de/.
 

erschienen am: 2018-09-12 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 18. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken