europaticker:
VCÖ-Mobilitätspreis soll zeigen, dass es klimaverträgliche Lösungen für bestehende
Verkehrsprobleme gibt

..................

Vorbildhaftes Projekt „Integrierte E-Mobilität“ vom Regionsmanagement Osttirol

Beim Projekt Integrierte E-Mobilität soll die bestehende Carsharing-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge in Lienz um weitere Standorte erweitert werden. Wesentlicher Aspekt des Projekts ist die Zusammenführung mit dem Verkehrsverbund Tirol, wodurch Daten zum Carsharing-Angebot in Echtzeit in die App des Verkehrsverbundes eingebunden werden können. Nunmehr können bei der Fahrplanabfrage auch Carsharing-Standorte angezeigt werden. Durch diese Integration können die Elektrofahrzeuge über die App des Verkehrsverbundes direkt gebucht werden sowie die Nutzungsentgelte über den Verkehrsverbund abgerechnet werden.

Der Mobilitätspreis für das Regionsmanagement wurde von Dietmar Ruggenthaler, Obmann Regionsmanagement Osttirol, Albert Pichler, Obmann Regionalenergie Osttirol, Josef Mair, Obmann Planungsverband, Jürgen Hanser, Obmann Mobilitätsausschuss Lienz, Bruno Oberhuber, Geschäftsführer Energie Tirol entgegengenommen.

Wolfram Gehri, Regionalmanager ÖBB-Postbus gratuliert allen Preisträgerinnen und Preisträgern und weist auf den Nutzen des VCÖ-Mobilitätspreises hin: „Jede Idee, die den Zugang und die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel vereinfacht, ist ein Gewinn für die Weiterentwicklung der Mobilität in unserem Land. Wir müssen mit unseren Produkten Leidenschaft und Begeisterung bei den Fahrgästen wecken und da sind kreative Ideen allemal gefragt, damit künftig noch mehr Menschen in Tirol auf umweltfreundliche Mobilität umsteigen.“

„Mit dem VCÖ-Mobilitätspreis wollen wir zeigen, dass es klimaverträgliche Lösungen für bestehende Verkehrsprobleme gibt. Auf der VCÖ-Website haben wir bereits mehr als 3.000 vorbildliche Projekte in einer Online-Datenbank zusammengefasst. In dieser können sich zum Beispiel Gemeinden, Schulen, oder Unternehmen Anregungen holen, wie Verkehrsprobleme klimaverträglich gelöst werden können“, weist Michael Schwendinger vom VCÖ auf das Online-Service des VCÖ unter  www.vcoe.at hin.

Bild: Der VCÖ-Mobilitätspreis 2018 ging an das Projekt "Mobilitätszentrum Lienz" (v.l.n.r.): Michael Schwendinger (VCÖ), Jürgen Hanser (Obmann Mobilitätsausschuss Lienz), Gerlinde Kieberl (Umweltausschuss-Obfrau ), Bgmin Elisabeth Blanik, LHStvin Ingrid Felipe, Wolfram Gehri (ÖBB-Postbus Regionalmanager), Josef Mair (Obmann Planungsverband).

erschienen am: 2018-09-13 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 18. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken