europaticker:
In der Hooton-Anlage werden jährlich rund 240.000 Tonnen Abfall vergast und jährlich über 200 GWh Strom erzeugt

..................

BWSC erhielt Zuschlag für die Lieferung der größten Vergasungsanlage in Großbritannien

Der dänische Kraftwerkspezialist Burmeister & Wain Scandinavian Contractor (BWSC) hat einen Auftrag für das EPC-Projekt (Engineering Procurement and Construction) für die Müllverbrennungsanlage des Hooton Bio Power Resource Recovery Center-Projekts in Großbritannien erhalten. BWSC betreibt die Anlage außerdem im Rahmen eines Betriebs- und Wartungsvertrags von 15 Jahren. Die Anlage von Hooton Bio Power wird die erste nicht subventionierte Anlage zur Händlervergasung in Großbritannien sein, und der britische Markt wird erstmals eine Vergasungsanlage dieser Größe realisieren, die auf der Wirbelbetttechnologie der japanischen Kobelco Eco Solution basiert.

Die Zusammenarbeit zwischen BWSC, CoGen, Peel Environmental, der N + P Group, Kobelco Eco Solutions, lokalen Behörden und starken Finanzierungspartnern sichert diese beeindruckende Abfallvergasungsanlage im Nordwesten Englands.

Nikolaj Holmer Nissen, neu ernannter CEO von BWSC, sagt: „Eine entschlossene und konstruktive Zusammenarbeit hat dieses wichtige Abfallvergasungsprojekt über die Ziellinie gebracht. Die Anlage wird zu der umfangreichen Erfahrung beitragen, die BWSC auf dem britischen Markt gesammelt hat - Erfahrung, die den Weg für eine erfolgreiche Projektumsetzung ebnen wird. Die Hooton Bio Power Ltd ist ein gutes Beispiel dafür, dass BWSC ständig neue und energieeffizientere Lösungen zum Nutzen unserer Kunden und der Umwelt entwickelt. “

Das Projekt wird von soliden britischen Investoren unterstützt und steht im Einklang mit dem britischen Ziel, effiziente und umweltfreundliche Energie zu liefern und die Deponie bis 2020 um 10% zu reduzieren. BWSC verfügt über eine umfangreiche Liste britischer Projekte, die neun mit Biomasse betriebene Kraftwerke gebaut haben Kraftwerke in Großbritannien, von denen die meisten auch betrieben werden.

In der Hooton-Anlage werden jährlich rund 240.000 Tonnen Abfall vergast und jährlich über 200 GWh Strom erzeugt. Die Anlage wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 betriebsbereit sein. Rund 350 Arbeitsplätze werden mit der Bauphase auf ihrem Höhepunkt verbunden sein. Durch den laufenden Betrieb der Anlage werden bis zu 30 Festanstellungen geschaffen.

erschienen am: 2018-11-06 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 18. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken