europaticker:
AMA Marketing berichtet über ihre Aktivitäten im Jahr 2017

..................

AMA-Gütesiegel als Erfolgsgarant für Österreichs landwirtschaftliche Produkte

Die Förderung des Absatzes von land- und forstwirtschaftlichen Erzeugnissen, die Erschließung und Pflege von Märkten für diese Produkte im In- und Ausland und die Verbesserung der Qualität zählten auch 2017 zu den Kernaufgaben der AMA Marketing. Wie aus dem aktuellen Tätigkeitsbericht (III-224 d.B.) hervorgeht, standen der Gesellschaft im vergangenen Jahr Einnahmen aus Agrarmarketingbeiträgen von insgesamt 18,645 Mio. € zur Verfügung.

Qualitätssicherung und Herkunftskennzeichnung im Mittelpunkt der Gütesiegel-Strategie

Große Bedeutung misst die AMA Marketing dem AMA-Gütesiegel als geschützte Marke zur Kennzeichnung qualitativ hochwertiger Produkte bei. So wurden 2017 fünf verschiedene Qualitätssicherungsmaßnahmen und drei Herkunfts- und Registrierungssysteme, die durch insgesamt 25 Richtlinien geregelt sind, betreut. AMA-Gütesiegelrichtlinien wurden dabei für Milch- und Milchprodukte, Rind-, Kalb-, Schweine- und Lammfleisch sowie Fleischerzeugnisse, für Eier, Obst, Gemüse und Speiseerdäpfel, für Fisch- und Fischerzeugnisse und für sonstige Be- und Verarbeitungsprodukte entwickelt. Der Bericht verweist überdies auf das AMA-Biosiegel, das AMA-Handwerksiegel, das AMA-Gastrosiegel, die Herkunfts- und Registrierungssysteme "bos" und "sus" und die AMA-Futtermittel-Richtlinie pastus+. Die speziellen Kennzeichnungs- und Registrierungssysteme der AMA Marketing dienen der Nachvollziehbarkeit und Gewährleistung der Richtigkeit spezifischer Angaben, heißt es.

Ergänzend zu ihrer gesamtstrategischen Ausrichtung verfolgte die AMA Marketing sektorale Marketingstrategien für landwirtschaftliche Produkte, dies v.a. durch Maßnahmen wie Print- und Plakatkampagnen, Advertorials, Broschüren oder Werbespots in TV und Hörfunk.

Deutschland und Italien als wichtigste Exportmärkte

Beim Exportmarketing wiederum werden bestehende Märkte gepflegt und neue erschlossen. Zu den Instrumenten der AMA Marketing zählen dabei Lebensmittelpräsentationen, Messeauftritte, Verkostungen, Schulungen und Informationen. Deutschland und Italien sind nach wie vor die wichtigsten Exportmärkte für Österreichs landwirtschaftliche Erzeugnisse.

erschienen am: 2018-12-05 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 18. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken