europaticker:
Konzepte für Bauhöfe, Straßenreinigung, Winterdienst und Kreislaufwirtschaft

..................

Interkommunale Kooperation und Inhouse-Vergabe nach neuem Vergaberecht

Mit dem Inkrafttreten der vergaberechtlichen Neuregelungen zum 18. April 2016 sind die bislang allein richterrechtlich durch den Europäischen Gerichtshof entwickelten Vorgaben zur Zulässigkeit der ausschreibungsfreien Zusammenarbeit öffentlicher Auftraggeber untereinander sowie sog. Inhouse-Vergaben erstmals ausdrücklich im GWB kodifiziert worden. Die verschiedenen Ausgestaltungsmöglichkeiten interkommunaler Kooperationen und sog. Inhouse-Vergaben müssen künftig an diesen Bestimmungen ausgerichtet werden.

Das Seminar versetzt die Teilnehmer in die Lage sich einen detaillierten Überblick über die diesbezüglichen Neuregelungen zu verschaffen, welche in der alltäglichen Vergabepraxis mit nicht unerheblichen Anwendungs- und Auslegungsschwierigkeiten verbunden sind. Das Seminar widmet sich neueren Entwicklungen und stellt Wege und Formen kommunaler Zusammenarbeit und Organisation vor. Praxiserprobte Modelle belegen, dass effiziente und ortsnahe Strukturen möglich sind.

Die Konferenz richtet sich an Dezernenten, Amtsleiter, Werkleiter sowie an Führungs- und Fachkräfte mit kaufmännischer Verantwortung von kommunalen Betrieben, die an Vergaben der öffentlichen Hand mitwirken. Die Praxisberichte stammen sämtlich aus dem Entsorgungsbereich, so dass dies vor allem für Angehörige/Mitarbeiter von Kommunen von Interesse sein dürfte, die im Entsorgungssektor aktiv sind.

Termin und Ort: 16.10.2018 in Berlin Hotel Bristol Berlin
Termin in Outlook merken!
 Online Anmeldung

 PDF-Flyer zum Herunterladen

Sehen Sie hier weitere Veranstaltungen von:

erschienen am: 2018-09-26 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 18. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken