europaticker:
Bisher hat die WFO auf der ganzen Welt mehr als zwanzig Maßnahmen zur Sanierung von Flüssen,
Seen, Meeren und Ozeanen organisiert

..................

Waste Free Oceans welcomes new sponsors

Waste Free Oceans ist stolz, drei neue Sponsoren ankündigen zu können, die sich kürzlich zusammengeschlossen haben, um die Ozeane und Wasserstraßen der Welt zu schützen. Dow, das Chemieunternehmen; forWIN, das deutsche Network-Marketing-Unternehmen, das Reinigungsprodukte, Gesundheitsprodukte und Tierfutter verkauft; und Persan, ein führendes Unternehmen im spanischen Wasch- und Reinigungsmittelsektor.

Alle drei haben sich bereit erklärt, Sponsor der Organisation und Unterstützung spezifischer Sanierungsmaßnahmen und Projekte zu sein, die das Recycling von Plastikkunststoff in Produkte umfassen.

"Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung und den Aktivitäten von Waste Free Oceans im Jahr 2018 und freue mich auf die nächsten Projekte, die von Partnern und Sponsoren unterstützt werden. Es ist an der Zeit, echte Aufräumarbeiten durchzuführen und in den Küstengebieten eine lokale Recyclinginfrastruktur einzurichten ", sagte WFO-Gründer Alexandre Dangis.

Bisher hat die WFO dank der Hilfe von engagierten Fischern und Industriepartnern / Sponsoren auf der ganzen Welt mehr als zwanzig Maßnahmen zur Sanierung von Flüssen, Seen, Meeren und Ozeanen organisiert. Für 2019 sind mehrere neue Projekte geplant. Projekte, die 2018 beginnen, werden mit Hilfe bestehender und neuer Partner fortgesetzt.

Es ist nicht überraschend, dass viele Unternehmen recyceltes Kunststoff verwenden, um Verbrauchern nachhaltigere Produkte anzubieten. Durch die Verbindung von Unternehmen mit einem vertrauenswürdigen Netzwerk von Verwertern und Verarbeitern ermöglicht WFO Unternehmen, innovative Produkte herzustellen, die höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards entsprechen und gleichzeitig zu einer besseren Zukunft für unseren Planeten beitragen. Mit dem zunehmenden Bewusstsein der Öffentlichkeit ist die WFO zuversichtlich, weltweit mehr Partnerschaften aufzubauen und praktisch gezielte Maßnahmen zur Verringerung der Abfallmenge zu ergreifen.

Hier erfahren Sie mehr über die Unternehmen, die kürzlich mit der Organisation eine Partnerschaft eingegangen sind.

Weitere Informationen zu WFO erhalten Sie per E-Mail: contact@wastefreeoceans.org

erschienen am: 2019-02-11 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken