europaticker:
Lösung für Kühlwasser als entscheidender Faktor

..................

GEA bekommt zwei Aufträge für Raffinerie im Oman

Gerade in Ländern mit knappen Wasser-Ressourcen spielt der wirtschaftliche Einsatz von Kühlwasser in Industrieanlagen eine ganz entscheidende Rolle. Bei der Vergabe von zwei Aufträgen über Vakuumanlagen im Wert von fast vier Millionen Euro für eine neue Raffinerie im Oman überzeugte die GEA Technologie.

Basierend auf der neuen GEA Software „NIXE" zur Berechnung von Oberflächenwärmetauschern konnten signifikante Einsparungen an der zu installierenden Wärmetauscheroberfläche im Vergleich zu Lösungen anderer Unternehmen erzielt werden. 

Der größere Auftrag betrifft ein dreistufiges Ejektor-Vakuumpumpsystem mit Leistungsteilung für eine Vakuumdestillationsanlage (VDU) mit einem Saugstrom von 18050 kg/h bei 13,3 mbar a. Der Verbrauch an Dampf und Kühlwasser beträgt 46 t/h bzw. 4200 m³/h. Der zweite Auftrag betrifft ein zweistufiges Ejektor-Vakuumsystem mit Vorkondensator für ein Diesel-Vakuumtrocknersystem (HCU) mit einem Saugstrom von 350 kg/h bei 126,6 mbar a. Diese Anlage wird als vormontierte Skid-Montageeinheit inklusive Rohrleitungen und Instrumenten geliefert. 

Die neue Raffinerie ist das Schlüsselprojekt für ein neues Industrie- und Wirtschaftszentrum im Oman.

GEA ist einer der größten Systemanbieter für die nahrungsmittelverarbeitende Industrie sowie ein breites Spektrum weiterer Branchen mit einem Konzernumsatz von rund 4,6 Milliarden Euro in 2017. Das international tätige Technologieunternehmen konzentriert sich auf Prozesstechnik, Komponenten und umweltschonende Energielösungen für anspruchsvolle Produktionsverfahren in unterschiedlichen Endmärkten.

Der Konzern generiert etwa 70 Prozent seines Umsatzes aus der langfristig wachsenden Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie. Zum 31. Dezember 2017 beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 18.000 Mitarbeiter. GEA zählt in seinen Geschäftsfeldern zu den Markt- und Technologieführern. Das Unternehmen ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660 200) notiert. Die GEA Aktie ist ferner Teil der MSCI Global Sustainability Indizes.

erschienen am: 2019-01-08 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken