europaticker:
Verband will Know-how der deutschen Kreislaufwirtschaft Deutschlands in Shanghai präsentieren

..................

BDE bei der IE expo China - Verband mit Gemeinschaftsstand in Shanghai vertreten

Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser und Rohstoffwirtschaft e.V. ist auch in diesem Jahr wieder bei der IE expo China dabei. Vom 15.bis 17. April begrüßt der BDE Messebesucher und Gäste auf einem Gemeinschaftsstand in der Halle E 3 des Shanghai New International Expo Centre (SNIEC). Mit von der Partie sind Remondis, der Behälterhersteller SSI Schäfer, der Anlagenbetreiber EEW und das Maschinenbauunternehmen Doppstadt. Mit dem Auftritt in Shanghai setzt der BDE sein Engagement bei Auslandsmessen fort.

BDE-Präsident Peter Kurth: „Mit unserer diesjährigen Messepräsenz in Shanghai sind wir zum zweiten Mal in China vertreten. Schon jetzt kann ich sagen, dass sich die BDE-Beteiligung mit einem Gemeinschaftsstand an diesen Formaten bewährt. Die Welt und die Menschen rücken bei den großen Herausforderungen, aber auch bei den Lösungen immer enger zusammen. So werden solche Messen auch immer mehr zu Marktplätzen für Innovationen und Ideen in Sachen Umwelt und Entsorgung. Probleme wie Klima- und Ressourcenschutz etwa sind nicht mehr nur regional, sie brauchen auch vielfach globale Lösungsideen. Mit der Teilnahme an der IE expo China setzt der BDE seine Aktivitäten in Sachen Vernetzung fort.

Gemeinsam mit unseren Mitgliedsunternehmen auf dem Gemeinschaftsstand wollen wir neue Kontakte knüpfen und bereits bestehende vertiefen. Mit unserer Beteiligung am Rahmenprogramm der Messe wollen wir auch das Know-how der deutschen Kreislaufwirtschaft Deutschlands in Shanghai präsentieren und somit weltweit verbreiten. Unsere Mitgliedsunternehmen stehen mit ihren Produkten für den führenden Standard unseres Landes in diesem Wirtschaftszweig. Globale Herausforderungen brauchen globale Lösungen. Dafür ist die IE expo China ein hervorragendes Forum. Wir begrüßen es außerordentlich, dass unser Partner, die Messe-München, die IFAT- Messe mit eigenen Formaten an verschiedenen Orten in der Welt etabliert hat. Wir unterstützen dieses Engagement und wollen diese Kooperation künftig noch weiter ausbauen.“

erschienen am: 2019-04-15 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken