europaticker:
Beschleunigung der Recyclingfähigkeit in der gesamten Wertschöpfungskette von Kunststoffverpackungen
durch wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse

..................

RecyClass-Plattform

Ein Großteil der heute auf den Markt gebrachten Kunststoffverpackungen erfordert ein kreisförmiges Redesign. Design for Recycling ist der Ausgangspunkt, um die echte Zirkularität von Kunststoffen zu gewährleisten und das Recyclingziel von 55% bis 2030 in Europa zu erreichen. Der Hauptzweck der RecyClass-Plattform besteht darin, die Verlagerung in Richtung Kreisförmigkeit von Kunststoffen zu steuern, indem mit der gesamten Wertschöpfungskette daran gearbeitet wird, die Recyclingfähigkeit von Kunststoffverpackungen zu verbessern und sie gleichzeitig mit vorhandenen Recyclingtechnologien zu vereinbaren.

Darüber hinaus arbeitet die Plattform an der Entwicklung von „Recyclability Evaluation Protocols“ für die verschiedenen Polymere und Verpackungen, die auf dem EU-Markt in Verkehr gebracht werden. Da die Verlagerung in Richtung Kreisförmigkeit Innovationen erfordert, besteht das Ziel darin, neue Laborverfahren für die Prüfung der Recyclingfähigkeit innovativer Verpackungen zu entwickeln. Die RecyClass-Bewertungsprotokolle sollen ein europaweit standardisiertes und wissenschaftlich fundiertes Instrument sein, um die Auswirkungen eines innovativen Materials / einer innovativen Verpackung auf die vorhandenen Recyclingströme im Labormaßstab zu bewerten und zu messen. Dies ist von entscheidender Bedeutung, um Innovationen zu verhindern, die Probleme beim Recycling verursachen können, anstatt sie zu lösen.

Im vergangenen Jahr wurden „RecyClass-Bewertungsprotokolle für PE-Folien [1]“ veröffentlicht. Bei mehrschichtigen flexiblen Materialien werden derzeit die Auswirkungen von Barrieren wie Ethylenvinylalkohol, Polyamid und Metallisierung bewertet, um eine präzise wissenschaftliche Verträglichkeitsprüfung während des Recyclingprozesses von PE-Folien zu ermöglichen. Für dieses Jahr sind auch Labortests für andere Polymertypen geplant. Darüber hinaus kann jede von den Mitgliedsunternehmen entwickelte innovative Technologie von der Plattform analysiert und gebilligt werden.

Zu dem wachsenden Netzwerk von Partnern, die jetzt Teil der Initiative sind, gehören Rohstoffproduzenten, Verpackungshersteller, schnelllebige Konsumgüterunternehmen, Markeninhaber und Spezialisten für Verpackungsdekoration. Zu den RecyClass-Mitgliedern zählen Constantia Flexibles, die Mondi-Gruppe, Procter & Gamble, RPC, Suez, Ferrero, Greiner, Unilever, Essity, Avery Dennison, Orkla, Leonhard Kurz, die Dow Chemical Company und Danone.

Abgesehen von der technischen Arbeit sensibilisiert die Plattform für die Sammlung, Sortierbarkeit und die aktuellen Probleme im Zusammenhang mit der Recyclingfähigkeit und fördert gleichzeitig die bewährten Verfahren für das Recycling und die standardisierte Zertifizierung der Recyclingfähigkeit.

Mit ihrem branchenübergreifenden Ansatz bietet die RecyClass-Plattform Raum für gemeinsame Anstrengungen, um die Recyclingfähigkeit von Kunststoffverpackungen zu verbessern, da die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Gestaltung des Recyclings nicht nur von einem Akteur gelöst werden können.

[1] https://www.plasticsrecyclers.eu/your-plastic-film-recyclable-test-it

erschienen am: 2019-05-13 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken