europaticker:
Kiruna TV soll mit 30.000 Tonnen qualitativ hochwertiger Sekundärbrennstoffe beliefert werden

..................

Geminor Finnland: Vertragsgewinn in Kiruna

Die Anlage „Energy from Waste“ von Kiruna Tekniska Verken wird über einen Zeitraum von 3 Jahren mit Kraftstoff aus Haus- und Haushaltsabfällen versorgt.
Dies ist ein strategisch wichtiger Vertragsgewinn für Geminor Finnland, denn es ist unser erster Auftrag, Kiruna TV zu beliefern. Kiruna Tekniska Verken sind die technischen Werke, die für die Reinigung, Deponien, Fernwärme, Straßen, Kanalisation, Parks, Freizeitanlagen und Trinkwasser in der Gemeinde Kiruna verantwortlich sind. Kiruna ist die nördlichste Stadt in Schweden. Der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde liegt in der Provinz Norrbottens län und der historischen Provinz Lappland.

Kiruna Tekniska Verken liefert frisches Trinkwasser, reinigen das Abwasser, kümmern uns um unsere Straßen und Parks und sind für Freizeiteinrichtungen und Straßenbeleuchtung verantwortlich. Wir schneiden nach jedem Schneefall mehrere Meilen die Straße hinunter, sammeln Abfälle in der gesamten Gemeinde Kiruna und liefern rund um die Uhr Fernwärme aus unseren örtlichen Heizanlagen.

Wir bieten einfach jeden Tag Vorteile für jeden in der Gemeinde Kiruna. Wir führen und entwickeln die Arbeit in den Bereichen Energie, Umwelt, technische Infrastruktur und gemeinnützige Arbeit. Wir möchten mit Transparenz arbeiten und uns darüber klar sein, was wir tun, wie wir es tun und warum. Für eine langfristige, intelligente und nachhaltige Kiruna.

Per Mernelius, Country Manager von Geminor SWE, kommentiert: „Dies ist ein aufregendes Projekt für Geminor in Nordskandinavien, mit dem wir den Markt für arktische Abfälle entwickeln können. Wir sind sehr zufrieden, diese Vereinbarung mit Kiruna TV abzuschließen. Wir freuen uns darauf, in den nächsten drei Jahren mit Kiruna TV zusammenzuarbeiten. “
Bild: Das weltbekannte ICEHOTEL außerhalb von Kiruna war ursprünglich nur eine verrückte Idee für die Wintermonate. Heute ist es immer noch ebenso verrückt - und zwar das ganze Jahr hindurch.

erschienen am: 2019-01-10 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken