europaticker:
MWE ist ein Dachverband, der die Interessen kommunaler Abfallwirtschafts- und
Stadtreinigungsbetriebe in Europa vertritt

..................

Hasenkamp bleibt Präsident des europäischen Dachverbands Municipal Waste Europe

Der Vizepräsident des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), Patrick Hasenkamp, wurde einstimmig im Amt des Präsidenten des europäischen Dachverbands Municipal Waste Europe (MWE) bestätigt. Hasenkamp ist Betriebsleiter der Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM). Er wurde am 16. Mai 2017 einstimmig zum Präsidenten des europäischen Dachverbandes Municipal Waste Europe (MWE) gewählt. Übernommen hat er das Amt von dem Schweden Weine Wiqvist.

Patrick Hasenkamp, der bereits seit 2015 als MWE-Vizepräsident tätig ist, dazu: „Umweltpolitik kennt keine Grenzen. Die neue Kunststoffrichtlinie und das Kreislaufpaket stellen alle EU-Staaten gleichermaßen vor Herausforderungen: Höhere Recyclingquoten, das Verbot von Einwegplastik sowie eine einheitliche europaweite Methodik zur Berechnung der Quoten sind nur einige der vielen ambitionierten Zielvorgaben der EU. Der europaweite Austausch im Verband ist unerlässlich, um die richtigen Impulse für eine bürgerfreundliche und nachhaltige Kreislaufwirtschaft in ganz Europa zu setzen.“

MWE ist ein Dachverband, der die Interessen kommunaler Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetriebe in Europa vertritt. Der Verband begleitet sowohl die ordnungspolitische als auch die umweltpolitische Diskussion in Bezug auf die europäische Kreislaufwirtschaft in Brüssel. Seine Mitglieder sind 18 Kommunalverbände und kommunalwirtschaftliche Verbände aus 16 Staaten aus der gesamten Bandbreite der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung, die Dienstleister für mehr als 45 Prozent der Bevölkerung Europas sind. Neben MWE ist der VKU in zwei weiteren EU-Dachverbänden Mitglied, dem europäischen Verband der öffentlichen Arbeitgeber und Unternehmen (CEEP) und dem europäischen Verband der lokalen und regionalen Energieversorger (CEDEC).

erschienen am: 2019-06-11 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken