europaticker:
Einigung mit Gewerkschaften erreicht
Vereinbarungen gelten auch für die künftigen Mitarbeiter der RWE Renewables

..................

Manteltarifvertrag RWE, Tarifvertrag Switch und weitere Regelungen vorzeitig verlängert

RWE gibt ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch einen klar definierten tarifvertraglichen Rahmen Verlässlichkeit und Orientierung. Das Unternehmen hat mit den Gewerkschaften IG BCE und ver.di eine Einigung erzielt, wodurch der Manteltarifvertrag RWE, der Tarifvertrag Switch und weitere ergänzende Regelungen unverändert und vorzeitig bis Ende 2024 verlängert wurden.

RWE-Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor Rolf Martin Schmitz betont: „Wir freuen uns, dass uns gemeinsam mit den Tarifpartnern die vorzeitige Einigung gelungen ist. Sie gibt den heutigen Mitarbeitern wie auch den künftigen Beschäftigten der RWE Renewables Sicherheit. Gleichzeitig soll sie potenziellen Bewerbern zeigen, dass RWE ein modernes, dynamisches Unternehmen mit guten Bedingungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist.“

Der Manteltarifvertrag setzt den Rahmen für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der RWE-Gruppe. Das umfasst beispielsweise Wochenarbeitszeiten, Urlaubsansprüche oder die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Mit dem Tarifvertrag Switch haben Unternehmen und Beschäftigte in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht haben, um Stellenüberhänge bereits vor dem Entstehen zu vermeiden. Er legt auch Regeln für sozialverträgliche Personalanpassungsmaßnahmen fest. RWE unterstützt die Mitarbeiter aktiv bei Vermittlung und  Qualifizierung, um auch in Phasen der organisatorischen Veränderungen Beschäftigung zu sichern. Die Tarifverträge werden auch für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gelten, die im Zuge der Transaktion aus den Erneuerbaren-Geschäften von innogy und E.ON zu RWE wechseln werden.

erschienen am: 2019-06-12 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken