europaticker:
Eine nachhaltige Entsorgung nach dem modernsten Stand der Technik dient Mensch und Umwelt

..................

HEINZ Entsorgung investiert rund 4,6 Mio. Euro in Standortsicherung Osterhofen

Eine größere Verwertungshalle, neues Bürogebäude und eine moderne LKW-Werkstatt mit Waschhalle – die HEINZ Umweltservice am Standort Osterhofen erstrahlt in neuem Glanz. Der Umbau des Recyclingcenters wurde am Samstag, 6. Juli feierlich eingeweiht.

„Mit der HEINZ Umweltservice stehen wir für eine moderne, ökologisch hochwertige Entsorgung. Die zeitgemäße und profitable Ausstattung unserer Betriebe liegt uns sehr am Herzen. Mit wichtigen Investitionen haben wir das Recyclingcenter in Osterhofen fit gemacht für die Zukunft“, betonte Geschäftsführer Otto Heinz. Gemeinsam mit seinen Geschäftsführerkollegen Josef Heinz und Eduard Heinz eröffnete er am Samstag offiziell die neuen Anlagen. Ihren kirchlichen Segen überbrachten Pfarrerin Barbara Kovarik von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde und Pater Kuriakose Kuzhikattu von der Katholischen Pfarrei Heilig Kreuz.

„Eine nachhaltige Entsorgung nach dem modernsten Stand der Technik dient Mensch und Umwelt. Ich freue mich, dass wir mit dem Unternehmen HEINZ einen verlässlichen Partner haben, der den Standort Osterhofen zukunftsträchtig weiterentwickelt“, sagte Bürgermeisterin Liane Sedlmeier in ihrem Grußwort.

Für die Materialaufgabe wurde eine neue und größere Verwertungshalle errichtet. Sowohl der Abbau der bestehenden Halle als auch der Neubau wurden bei laufendem Betrieb gestemmt – eine Herausforderung insbesondere für die 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort. Diese dürfen sich nun außerdem über ein modernes, neues Bürogebäude und eine neue Werkstatt mit integrierter Waschhalle für die firmeneigenen Fahrzeuge freuen.

Mit den Umbaumaßnahmen konnten die Kapazitäten des Recyclingcenters Osterhofen deutlich erweitert werden. Denn auch die Abfallmengen, die dort bearbeitet werden, haben sich erhöht, da unter anderem Mengen vom Standort in Penning nach Osterhofen verlagert wurden.

Über HEINZ Entsorgung:

Als ein starkes, mittelständisches Familienunternehmen bietet HEINZ Entsorgung seinen Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen (Haushalte, Gewerbebetriebe, Kommunen) individuelle Entsorgungs-, Recycling- und Logistiklösungen. Das 1936 gegründete Unternehmen beschäftigt derzeit über 450 Mitarbeiter und steht für hochwertige Entsorgungsdienstleistungen durch eine lückenlose und effi-ziente Wiederverwertung an allen 13 Standorten in Ober- und Niederbayern. HEINZ ist regional verwur-zelt und somit ein Unternehmen der kurzen Wege – das schätzen die langjährigen und zufriedenen Geschäftspartner. Gemeinsam mit ihnen liefert HEINZ die Rohstoffe der Zukunft.

erschienen am: 2019-07-09 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken