europaticker:
Acht Mitarbeiter treten nach zum Teil mehreren Jahrzehnten im Unternehmen in den wohlverdienten Ruhestand

..................

HEINZ Entsorgung: Ausscheidende Mitarbeiter bringen es zusammen auf 212 Jahre Betriebszugehörigkeit

Über 30 oder gar 40 Jahre Treue zu einem Arbeitgeber ist heutzutage schon etwas Besonderes: Das Familienunternehmen HEINZ Entsorgung verabschiedete acht Mitarbeiter, die es zusammen auf 212 Jahre Betriebszugehörigkeit bringen. „Die große Erfahrung und das Know-how von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich seit vielen Jahren mit unserem Unternehmen identifizieren, schätzen wir sehr. Durch ihre Treue und Zuverlässigkeit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Kontinuität und zur erfolgreichen Entwicklung der HEINZ Entsorgung“, betonte Geschäftsführer Otto Heinz. Er und seine Geschäftsführerkollegen dankten Jürgen Barsuhn, Georg Schmid, Nikolaus Schneider, Johann Thullner, Siegfried Baumann, Josef Niederbichler, Gisela Prech und Manfred Platschek für ihr großes Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschten ihnen viel Gesundheit und alles Gute für ihren wohlverdienten Ruhestand.

Jürgen Barsuhn trat zunächst als Berufskraftfahrer im Fernverkehr bei HEINZ ein und wurde später als Fahrer für den Nahverkehr eingesetzt. Stolze 41 Jahre war er am Standort Moosburg beschäftigt.

Georg Schmid begann als Berufskraftfahrer bei HEINZ und arbeitete viele Jahre bei der Gewerbemüllentsorgung am Standort Moosburg. Endgültig in den Ruhestand verabschieden will er sich auch nach fast 40 Jahren noch nicht und unterstützt das Unternehmen von Zeit zu Zeit als Aushilfe.

Auch für Nikolaus Schneider ist der wohlverdiente Ruhestand kein endgültiger Abschied. Gelegentlich hilft er immer noch gerne bei HEINZ aus. Insgesamt 31 Jahre arbeitete er am Standort Moosburg als Berufskraftfahrer, vor allem bei der kommunalen Hausmüllentsorgung in Freising.

Fast 34 Jahre war Johann Thullner beim Familienunternehmen HEINZ am Standort Moosburg tatkräftig im Einsatz. Als Berufskraftfahrer wurde er auf einem Abrollfahrzeug für Container eingesetzt.

Siegfried Baumann startete als Berufskraftfahrer am Standort Penzberg. Im Laufe seiner 30-jährigen Betriebszugehörigkeit war er in allen Bereichen der Entsorgung tätig, unter anderem bei der kommunalen Entsorgung in den Landkreisen Weilheim und Bad Tölz.

Josef Niederbichler begann mit 55 Jahren seine Laufbahn als Berufskraftfahrer bei HEINZ Umweltservice am Standort Hebertsfelden. Sechs Jahre war er bei der kommunalen Abfallentsorgung im Landkreis Rottal-Inn auf Tour.

Gisela Prech fing 1998 am Standort GEO mbH Flughafen München als Reinigungskraft an. Nach 20 Jahren zuverlässigen Einsatzes trat sie in den wohlverdienten Ruhestand.

Manfred Platschek übernahm 2006 am Standort GEO mbH Flughafen München die Aufgaben des Anlagenmechanikers und Schichtführers. In dieser Position hielt er HEINZ Entsorgung zwölf Jahre lang die Treue.

„Die häufigen langjährigen Betriebszugehörigkeiten und das große Engagement unserer Mitarbeiter – sogar über den eigentlichen Ruhestand hinaus – verstehen wir als Zeichen für eine gute Unternehmenskultur und ein Arbeitsklima, das einfach passt. Darauf sind wir stolz und setzen uns dafür ein, hier immer noch ein Stück besser zu werden“, sagt Otto Heinz.

HEINZ Entsorgung ist ein mittelständisches Familienunternehmen. Das 1936 gegründete Unternehmen beschäftigt derzeit über 450 Mitarbeiter und steht für hochwertige Entsorgungsdienstleistungen durch eine lückenlose und effiziente Wiederverwertung an allen 13 Standorten in Ober- und Niederbayern. HEINZ ist regional verwurzelt und somit ein Unternehmen der kurzen Wege – das schätzen die langjährigen und zufriedenen Geschäftspartner. Gemeinsam mit ihnen liefert HEINZ die Rohstoffe der Zukunft. HEINZ Entsorgung findet seine Kunden in den unterschiedlichsten Bereichen (Haushalte, Gewerbebetriebe, Kommunen) und bietet individuelle Entsorgungs-, Recycling- und Logistiklösungen.

erschienen am: 2019-07-11 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken