europaticker:
Beitrag einer täglichen Abfallverarbeitungskapazität von 5.250 Tonnen

..................

Everbright International unterzeichnet fünf Waste-to-Energy-Projekte

China Everbright International Limited gibt bekannt, dass die Gruppe kürzlich fünf Abfall-Energie-Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. 5 Mio. EUR unterzeichnet hat 4,386 Mrd. RMB und eine geplante tägliche Abfallverarbeitungskapazität von 5 250 Tonnen. Zu diesen Projekten gehören: Harbin Yuquan, Projekt zur Energiegewinnung aus Abfällen ("Harbin Project") in der Provinz Heilongjiang, Nanyang, Projekt zur Energiegewinnung aus Abfällen ("Nanyang Project"), Phase I in der Provinz Henan, Jiangshan, Projekt zur Energiegewinnung aus Abfällen (" Jiangshan-Projekt ") Phase I in der Provinz Zhejiang, Meizhou Wuhua-Energie-Abfallprojekt (" Wuhua-Projekt ") Phase I in der Provinz Guangdong und Tengzhou-Energie-Abfallprojekt (" Tengzhou-Projekt ") Phase II in der Provinz Shandong.

Das Angebot für das Harbin-Projekt wurde von einem Konsortium gesichert, das von Everbright International und Harbin Electric Corporation Co., Ltd. ("Harbin Electric Corporation") gegründet wurde. Das Konsortium unterzeichnete kürzlich eine Konzessionsvereinbarung zum Harbin-Projekt mit dem Harbin Urban Administration Bureau. Gemäß der Vereinbarung wird das Projekt in ein BOT-Modell (Build-Operate-Transfer) einer Projektgesellschaft investiert, gebaut und betrieben, das von Everbright International und Harbin Electric Corporation gemeinsam eingerichtet wird. Die Konzessionsdauer beträgt 30 Jahre (Bauzeit inklusive). Das Harbin-Projekt verfügt über eine Investition von ca. 2,565 Mrd. RMB und die Gruppe wird 85% der Anteile an der Projektgesellschaft halten. Mit einer geplanten täglichen Abfallaufbereitungskapazität von 2.250 Tonnen wird es mit drei Rostöfen mit einer Kapazität von 750 Tonnen / Tag, zwei Turbinengeneratoren mit einer Leistung von 25 MW sowie einer zusätzlichen Deponie und einer Flugaschebehandlungsanlage ausgestattet. Das Harbin-Projekt wird voraussichtlich jährlich rund 260 Millionen kWh Ökostrom erzeugen. Die Gasemissionen werden den einschlägigen nationalen Normen vollständig entsprechen, wobei der tägliche Durchschnitt der online überwachten Gasemissionen über dem Euro-2010-Standard liegt.

Das Nanyang-Projekt wird für eine Konzessionsdauer von 30 Jahren (einschließlich Bauzeit) in ein PPP-Modell (Public Private Partnership) investiert und darauf aufgebaut. Mit einer geplanten täglichen Abfallverarbeitungskapazität von insgesamt 2.250 Tonnen wird das Projekt in zwei Phasen errichtet. Das Nanyang-Projekt, Phase I, verfügt über eine Investition von ca. 870 Mio. RMB und eine geplante tägliche Abfallverarbeitungskapazität von 1.500 Tonnen. Everbright International wird 65% an dem Projekt halten. Es wird mit zwei mechanischen Rostöfen mit 750 Tonnen / Tag und zwei 20-MW-Turbinengeneratoren ausgestattet. Das Projekt soll jährlich 163 Millionen kWh Ökostrom erzeugen. Die Gasemissionen entsprechen in vollem Umfang den einschlägigen nationalen Normen, wobei der tägliche Durchschnitt der online überwachten Gasemissionen der Norm Euro 2010 übersteigt.

Das Jiangshan-Projekt wird auch für eine Konzessionsdauer von 30 Jahren (einschließlich Bauzeit) in ein PPP-Modell investiert und darauf aufgebaut. Mit einer geplanten täglichen Abfallverarbeitungskapazität von insgesamt 800 Tonnen wird das Projekt in zwei Phasen errichtet. Das Jiangshan-Projekt, Phase I, verfügt über eine Investition von ca. 330 Mio. RMB und eine geplante tägliche Abfallverarbeitungskapazität von 400 Tonnen. Ausgestattet mit einem mechanischen Rostofen mit 400 Tonnen / Tag und einem 7,5-MW-Turbinenstromgenerator wird das Projekt voraussichtlich einen Ökostrom von 59 Millionen kWh pro Jahr erzeugen. Die Gasemissionen werden den einschlägigen nationalen Normen vollständig entsprechen, wobei der tägliche Durchschnitt der online überwachten Gasemissionen über dem Euro-2010-Standard liegt.

Das Wuhua-Projekt wird für einen Konzessionszeitraum von 30 Jahren (einschließlich Bauzeit) in ein PPP-Modell investiert und darauf aufgebaut. Mit einer geplanten täglichen Abfallverarbeitungskapazität von 1.050 Tonnen wird das Projekt in zwei Phasen errichtet. Die Phase I des Wuhua-Projekts umfasst eine Investition von ca. 468 Mio. RMB mit einer geplanten täglichen Abfallverarbeitungskapazität von 700 Tonnen. Ausgestattet mit zwei Rostöfen mit 350 Tonnen / Tag und einem 18-MW-Turbinenstromgenerator wird das Projekt voraussichtlich rund 84 Millionen kWh Ökostrom pro Jahr erzeugen. Die Gasemissionen werden den einschlägigen nationalen Normen vollständig entsprechen, wobei der tägliche Durchschnitt der online überwachten Gasemissionen über dem Euro-2010-Standard liegt.

Das Tengzhou-Projekt, Phase I, schloss den Bau ab und nahm den Betrieb 2016 mit einer täglichen Abfallverarbeitungskapazität von 600 Tonnen auf. Angesichts des anhaltenden Wirtschaftswachstums der Stadt Tengzhou, der Verbesserung des Lebensstandards vor Ort, der Verbesserung des Abfallsammel- und -transportsystems der Stadt sowie der täglichen Zunahme der Abfallerzeugung vor Ort wird der Start der Phase II des Tengzhou-Projekts möglich sein effizientere und harmlosere Behandlung des örtlichen Hausmülls. Die Phase II des Tengzhou-Projekts hat eine geplante tägliche Abfallverarbeitungskapazität von 400 Tonnen und verfügt über eine Investition von ca. 153 Mio. RMB. Das Projekt wird voraussichtlich einen Strom aus dem Stromnetz von ca. 38,6 Mio. kWh pro Jahr erzeugen. Darüber hinaus werden die Gasemissionen in vollem Umfang den einschlägigen nationalen Normen entsprechen, wobei der tägliche Durchschnittswert der online überwachten Gasemissionen über dem Euro-2010-Standard liegt.

Wang Tianyi, CEO von Everbright International, sagte: "Mit Beginn der zweiten Jahreshälfte 2019 hat Everbright International seine solide Wachstumsdynamik der ersten Jahreshälfte fortgesetzt. Ab Juli hat die Gruppe fünf Abfall-Energie-Projekte mit unterzeichnet Die Gesamtkapazität der täglichen Abfallbehandlung beträgt 5.250 Tonnen. Unter Berücksichtigung der Kapazitäten der zweiten Phase dieser Projekte, die voraussichtlich in Zukunft entwickelt werden, könnte die Gesamtkapazität der täglichen Abfallbehandlung dieser Projekte fast 7.000 Tonnen erreichen. Das Harbin-Projekt stellt den Eintritt der Gruppe in den Markt für die Behandlung fester Abfälle in der Provinz Heilongjiang dar. Das erfolgreiche Anbieten dieses Projekts zeigt auch, dass die Marke und die Vorzüge von Everbright International von den lokalen Regierungen und Gemeinden an verschiedenen Orten hoch anerkannt wurden Erzielung extrem niedriger Emissionen und Öffnung der Umweltschutzanlagen für öffentliche Besuche. Wahrung des Unternehmenswertes Everbright International ist seit jeher bestrebt, hohe Standards für die Entwicklung und Durchführung von Projekten mit hoher Qualität festzulegen. "

Wang Tianyi betonte: "Die Abfallbehandlung ist sowohl im Interesse der Unternehmen als auch der sozialen Entwicklung. China hat eine rasante wirtschaftliche und soziale Entwicklung erlebt, seit es in den letzten 40 Jahren mit der Einleitung der Reform- und Öffnungspolitik eine goldene Ära eingeläutet hat Die Frage der „Belagerung von Abfällen“ stellte jedoch eine erhebliche Herausforderung für die ökologische Umwelt des Landes dar. Im Dezember 2018 veröffentlichte das Generalbüro des Staatsrates der Volksrepublik China den Plan für die Pilotentwicklung von Städten ohne feste Abfälle. Unter der Führung einer solchen neuen Entwicklungsphilosophie ist es das Ziel des Landes, die Reduzierung fester Abfälle aus der Quelle und die Wiederverwendung von Abfällen kontinuierlich zu fördern, indem umweltfreundliche Entwicklungsmodelle und ein umweltfreundlicher Lebensstil in der gesamten Gesellschaft gefördert und kultiviert werden Vollkettengeschäft im Bereich der Behandlung fester Abfälle und aktive Beteiligung an der Entwicklung von „Null-Abfall-Städten“, um mit ihnen zu arbeiten ihre Interessengruppen, um die wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Werte kontinuierlich zu fördern. "

erschienen am: 2019-08-08 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken