europaticker:
Die vierte nationale Finanzierungsrunde für den Countryside Stewardship Facilitation Fund kann beantragt werden

..................

Zusätzliche Mittel in Höhe von 2,5 Mio. GBP für Landwirte, die bei Umweltprojekten zusammenarbeiten

Eine vierte nationale Runde des beliebten Countryside Stewardship Facilitation Fund ist Montag (5. August) für Bewerbungen geöffnet. Gruppen von Landwirten und Landbesitzern können bis zum 4. Oktober einen Anteil am 2,5-Millionen-Pfund-Fonds beantragen. Es wird erwartet, dass ungefähr 40 neue Fazilitationsgruppen unterstützt werden, um in den nächsten drei Jahren eine umfassende Verbesserung der Umwelt in ihrem Gebiet zu erreichen.

Zu den Verbesserungen könnten der Schutz vor Überschwemmungen, die Verbesserung der Lebensräume wild lebender Tiere oder das Pflanzen weiterer Bäume gehören.

Um sich zu bewerben, müssen Gruppen Pläne einreichen, aus denen hervorgeht, wie sie zusammenarbeiten und Wissen austauschen, um ihre lokale Umgebung zu schützen und zu verbessern, und zwar im Einklang mit ihren lokalen Prioritäten in Bezug auf die Landschaftspflege.

Erfolgreiche Moderationsgruppen bieten potenziellen Bewerbern für ein Countryside Stewardship ab 2021 auch Schulungen, Unterstützung und Beratung von unschätzbarem Wert.

Ein Beispiel für eine Gruppe, die bereits von diesem Programm profitiert, ist der Wyre Forest Facilitation Fund, der 2015 beigetreten ist. Seitdem ist die Gruppe auf 70 Farmen mit einer Fläche von 5.138 Hektar angewachsen. Im vergangenen Jahr hat die Gruppe 18 Schulungsveranstaltungen durchgeführt, die sich auf die Schulung anderer Landwirte in Bezug auf die Wiederherstellung und Schaffung von Wäldern, das Pflanzen von Hecken und Bäumen und das Management natürlicher Überschwemmungen konzentrieren.

Landwirtschaftsminister George Eustice sagte: „Wir wissen, dass mehr erreicht werden kann, wenn versucht wird, einen Ansatz im Landschaftsmaßstab zu koordinieren, um Lebensräume zu schaffen und wild lebende Tiere zu unterstützen.

„Dieser Fonds hilft lokalen Gruppen von Landwirten, sich zusammenzuschließen, um ähnliche Interventionen und Optionen zu fördern, sodass das Management auf jeder Farm dazu beiträgt, größere Anstrengungen zu unterstützen, und wir eine kritische Masse erreichen können, wenn wir uns bemühen, die Tierwelt in unserer Landschaft zu unterstützen.“

Paul Caldwell, RPA-Chef, sagte: „Die heutige Ankündigung bedeutet, dass mehr Landwirte die Möglichkeit haben, von dieser Finanzierung zu profitieren und langfristige Verbesserungen für die Umwelt zu erzielen, indem sie mit anderen Landwirten vor Ort zusammenarbeiten.

"Mit dieser Finanzierung können die Moderatoren die Vorteile der Landschaftspflegeprogramme verstärken und die Belohnungen für Landwirte, Landverwalter und unsere ländlichen Gemeinden einnehmen."

In drei nationalen und einer hochwasserorientierten Runde haben wir Mittel in Höhe von 7,8 Mio. GBP für 98 Fazilitationsgruppen bereitgestellt, die seit 2015 in ganz England eingerichtet wurden. Die Gruppen haben 1.200 neue Countryside Stewardship-Vereinbarungen unterstützt und gebilligt und Maßnahmen koordiniert, um positive Auswirkungen auf die Umwelt in ihren lokalen Gebieten zu erzielen.

Weitere Informationen und Hinweise zur Beantragung finden Sie auf der Hauptseite des Facilitation Fund.

erschienen am: 2019-08-11 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken