europaticker:
Nachhaltigkeitsministerin lobt CO2 Einsparung von 1,39 Millionen Tonnen und kündigt Fortführung bis 2030 an

..................

Patek: klimaaktiv Paktpartner erreichen Klimaziele bereits jetzt

Zwölf österreichische Großbetriebe - Bank Austria, BUWOG Group, Canon Austria, Caritas Salzburg, Danone, Greiner Packaging Austria, hali büromöbel, Hoval, McDonald’s Österreich, Ölz Meisterbäcker, REWE International AG und Vöslauer Mineralwasser AG - haben sich im Rahmen des klimaaktiv Pakts des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) ehrgeizige Ziele gesteckt, um so die Erreichung der nationalen Klimaziele zu unterstützen:

Das Engagement hat sich gelohnt: Die klimaaktiv Paktpartner haben bereits jetzt gemeinsam die für 2020 definierten Ziele erreicht. Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek gratuliert den Unternehmen zu dieser großartigen Leistung für den Klimaschutz: „Unsere klimaaktiv Paktpartner zeigen als Vorreiterbetriebe, dass sich Energieeffizienz, Geschäftserfolg und Klimaschutz gut verbinden lassen. Mit Konsequenz und viel Einsatz haben sie seit 2005 bereits mehr als 1,39 Millionen Tonnen CO2 eingespart – das entspricht den Emissionen von rund 200.000 Flügen um die Erde.“
Fortführung und Erweiterung bis 2030 geplant
Die klimaaktiv Paktpartner ruhen sich jedoch nicht auf ihren Erfolgen aus – sie wollen sich im Rahmen der Österreichischen Klima- und Energiestrategie #mission2030 weiter für die Umsetzung der nationalen Klimaziele einsetzen. Das BMNT wird daher den klimaaktiv Pakt bis 2030 ausweiten. Beitretende Unternehmen verpflichten sich zur Reduktion der Treibhausgase um mindestens 50 Prozent im Vergleich zu 2005. Das Ziel geht damit weit über das nationale Klimaschutzziel von 36 Prozent hinaus.
Um die positive Wirkung des klimaaktiv Pakts auszubauen und zu verstärken, werden weitere Partner gesucht. Informationen dazu finden Sie auf www.klimaaktiv.at/pakt 
Über klimaaktiv
klimaaktiv ist die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT). Mit der Entwicklung und Bereitstellung von Qualitätsstandards, der Aus- und Weiterbildung von Profis, Beratung, Information und einem großen Partnernetzwerk ergänzt klimaaktiv die Klimaschutzförderungen und -vorschriften.
Der klimaaktiv Pakt ist Österreichs Klimapakt für Großbetriebe. Als Vorreiter des betrieblichen Klimaschutzes verpflichten sich die Paktpartner freiwillig, aber verbindlich, die österreichischen Klimaziele bis zum Jahr 2020 zu erreichen. Dabei werden sie von klimaaktiv-Expertinnen und Experten sowie den betrieblichen Energieberatungen der Länder und der Kommunalkredit Public Consulting GmbH unterstützt. Ihre Fortschritte werden vom Umweltbundesamt und der Österreichischen Energieagentur geprüft.

erschienen am: 2019-08-21 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken