europaticker:
Die Landesgartenschau Ingolstadt wird im Ingolstädter Stadtbild immer präsenter

..................

Müllfahrzeuge im Landesgartenschau-Design

Nach Liegestühlen und Bussen im Landesgartenschau-Design sind nun auch zwei Müllfahrzeuge der Ingolstädter Kommunalbetriebe (INKB) als mobile Botschafter in Ingolstadt unterwegs. Die beiden neuen Müllsammelfahrzeuge stellte Dr. Thomas Schwaiger, Vorstand der INKB, Gartenschau-Geschäftsführer Thomas Hehl auf dem Gelände der Landesgartenschau Ingolstadt 2020 vor.

Von den orangefarbenen Fahrzeugen lächelt ein fröhliches Mädchen. In der Hand hält es einen bunten Blumenstrauß. Der Schriftzug „NEUES GRÜN FÜR INGOLSTADT“ weist darauf hin, dass aus dem neuen Gartenschaugelände nach dem Ende der Veranstaltung ein öffentlicher Park wird. Dieser bietet den Bürgern dann mit seinen rund 51.000 Quadratmetern Blumenwiesen, 23.500 Quadratmetern Rasenfläche für Sport und Spiel, einem Landschaftssee, einer Streuobstwiese und einem großen Wasserspielplatz Naherholung vor der Haustür.

Eingesetzt werden die Müllfahrzeuge im Landesgartenschau-Design täglich auf den Touren der Nord-Süd-Achse zwischen Zuchering und Etting, sowie in Mailing, im Westen Ingolstadts, im Gewerbegebiet Manchinger Straße und in der Münchener Straße.

Die Landesgartenschau startet am 24. April 2020 und bietet bis zum 4. Oktober an 164 Tagen ein spannungsvolles und abwechslungsreiches Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm. Das Ereignis verspricht einen ganz besonderen Ingolstädter Sommer 2020

erschienen am: 2019-09-11 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken