europaticker:

..................

ARCHIV: Freitag, 29. November 2019

x
ARCHIV: Freitag, 29. November 2019
Elektrische Tretroller, sogenannte E-Scooter, dominieren mittlerweile das urbane Stadtbild
Leih-E-Scooter werden zur Plage für Wien

Österreichischer Handel: Einführung eines Einwegpfand-Systems wäre vermeintlich schnelle,
aber ökologisch und ökonomisch falsche Lösung

Pfand auf Einweg-Plastikflaschen würde die Mehrwegquote gefährden

EU importiert erhebliche Mengen von genveränderten Futtermitteln, jedoch nur wenige
genveränderte Lebensmittel

Kommission genehmigt acht gentechnisch veränderte Organismen

Bericht zeigt Stärken und Schwächen des deutschen Gesundheitssystems im europäischen Vergleich
Deutschland gibt pro Person mehr für Gesundheit aus als andere EU-Länder

2018 kaufte rund 60 Prozent der Verbraucher im Internet ein und diese Zahl steigt trotz
großer Unterschiede weiter an

EU-Verbraucherbarometer 2019: Mehr als die Hälfte der Verbraucher kauft umweltbewusst ein

Naturpark Hohe Mark und RVR informieren Ausschuss über Wanderweg
Kreis Wesel: Lob für Ranger im Umwelt- und Planungsausschuss


Modul 7 im Lehrgang Betriebshofleiter/-in: Anpassungsbedarfe an gesellschaftliche Veränderungen

Food Frontier InnoDay in Sigmundshall: Ernährung von morgen nachhaltig sichern
Wunstorf bei Hannover: Startschuss für Aufbau des Innoparks Sigmundshall

Nur ein leistungsstarker Luftverkehr kann seiner Verantwortung für Umwelt- und
Klimaschutz gerecht werden

Flughafenchefs formulieren Erwartungen an die europäische Politik

3. Internationale RETech-Konferenz stellt Aktivitäten zur Vermeidung von Meeresmüll in den Mittelpunkt.
Reduzierung von Abfalleinträgen in die weltweit am meisten belasteten Flüsse

Zur Minimierung der Trübung wird im Stollen ein Laufwerk eingebaut
Wiederherstellung einer geordneten Wasserableitung im Treue Freundschaft Stollen in Schwarzenberg

GftZ für eine erweiterte Produzentenverantwortung für Textilien
Erlöse für Alttextilien kaum noch kostendeckend

Textilrecycling – eine zwingende Voraussetzung zur Umsetzung der Abfallrahmenrichtlinie

ALBA Group: Gelber Sack ist gelebter Klimaschutz
Axel Schweitzer: Klimaentlastende Wirkung des Recyclings von Politik missachtet

Vorarlberg: : Härtest mögliche Maßnahmen nach dem Abfallwirtschaftsgesetz wurden geprüft
Häusle-Umweltprozess: Donnerstagvormittag sind sieben der acht Angeklagten freigesprochen worden

Studie gibt Empfehlungen, wie eine internationale Allianz für ambitionierteren
Klimaschutz gestärkt werden kann

Voraussetzungen der global tragfähigen Energiewende

Umweltministerin stellt Klimaverlierer-Liste und Öffentlichkeitskampagne zu vom Klimawandel
bedrohten Arten in Hessen vor

234 Arten durch Klimakrise in Hessen gefährdet

Agentur für Erneuerbare Energien zeichnet im November die Stadt Leipzig als Energie-Kommune des Monats aus
Leipzig engagiert sich seit über 20 Jahren für mehr Klimaschutz

Studie gibt Empfehlungen zur Stärkung eines internationalen Bündnisses für ambitionierten Klimaschutz
Voraussetzungen für eine global gerechte Energiewende schaffen

Brennstoff Restholz bezieht E.ON aus dem regionalen Umfeld
E.ON plant Bau eines Biomassekraftwerks im UPM Werk Hürth

Neues Verfahren spart Erdöl in Kunststoffproduktion ein / CO2-basierte Produkte besser wiederverwertbar
Endrunde für Deutschen Zukunftspreis: CO2-Innovation im Rampenlicht

Hersteller werden aufgefordert, ihre Produktion und Entsorgung umweltfreundlicher zu gestalten
Beim Globalen Klimastreik verzichtet DiB auf Smartphones

75% meinen, dass Einwegverpackungen von Supermärkten nicht akzeptiert werden dürften
Insgesamt 70% sagen: Umwelt vor Wirtschaft

Plastikmüll: Österreicher sehen Wirtschaft in der Pflicht

Einst gehörte das 10.000 Hektar große Areal zu den größten Niedermooren Deutschlands
Friedländer Große Wiese: Beirat soll alternative Nutzungskonzepte erarbeiten

Geschäftsleitung des Österreichischen Städtebundes formuliert beim Treffen in Wien Forderungen
an eine künftige Bundesregierung

Städtebund-Ludwig an Bund: Erfahrung der Städte beim Klimaschutz einbeziehen

Lärmbelästigung im Wohnumfeld: Deutschland belegt Spitzenplatz in der EU
Mehr als jede vierte Person fühlt sich durch Lärm in der Nähe der Wohnung belästigt

Umweltverfahren schützen Lebensgrundlagen und bieten Rechtssicherheit. Ausdehnung auf
Klimaschutz notwendig. Aber zu geringe Ressourcen für Behörden

ÖKOBÜRO-Rechtstagung: Umweltverfahren – wozu?

In 13 von 15 EU-Ländern wurden bei Kindern schädliche Phthalate gefunden
Die Flut giftiger chinesischer Spielzeuge bedroht die Gesundheit von Kindern

Politikwissenschaftler untersuchte die Auswirkungen von Entwicklungshilfe in Post-Konflikt-Gesellschaften,
Physikerin die Auswirkungen des Klimawandels auf den Amazonas-Regenwald

Leibniz-Promotionspreis geht nach Hamburg und Potsdam

Indien wieder mit positivem Wachstumsausblick
China mit schwächsten Wachstumsaussichten unter allen analysierten Ländern

DHL Global Trade Barometer: Welthandel mit moderaten Aussichten 


ARCHIV: Donnerstag, 28. November 2019
a

erschienen am: 2019-11-29 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken