europaticker:
Minister Dimov zeichnete Studenten aus, die in einem internationalen Wettbewerb gewonnen haben

..................

Bulgarien: Aktiv sein für eine gesündere Donau

Der Minister für Umwelt und Wasser Neno Dimov überreichte den Preis den Teilnehmern aus Bulgarien, die im internationalen Wettbewerb den Danube Art Master Competition 2018 / Danube Art Master Competition 2018 / den zweiten Platz errangen.
Studenten des Ökoclubs "Grüne Tourismusideen" an der Sofia-Universität "Georgi Benkovski" in Teteven gewinnen einen prestigeträchtigen Platz in dem von den Vertragsparteien des Übereinkommens über die Zusammenarbeit zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung der Donau organisierten Wettbewerb.

Die Gewinner wurden während des 21. ordentlichen Treffens der Internationalen Kommission zum Schutz des Flusses beim Konvent (am 11. und 12. Dezember 2018 in Wien) bekannt gegeben. Die Eco Club-Studenten erhielten den zweiten Preis in der Kategorie Video unter den 110 teilnehmenden Schulen. Das ausgezeichnete Video ist auf "Reinigung und Ernte von Forellen am Beli Vit River für eine gesündere Donau". Die Studierenden erhielten von den Organisatoren der internationalen Initiative eine Kamera und im Namen des MoEW Rucksäcke, Rennschuhe und Umweltthemen für jeden Teilnehmer der 9. und 12. Klasse.

"Ich gratuliere Ihnen zu der Flussbereinigungsinitiative - mit Ihrem Beispiel haben Sie gezeigt, dass Sie beim Aufräumen die Natur schützen. Sie haben das Lernen durch Anwendung eines Ansatzes zum Umweltschutz erfolgreich angewandt ", sagte Minister Dimov. Er äußerte die Hoffnung, dass sie zur Umsetzung der Prinzipien der Kreislaufwirtschaft in ihre berufliche Entwicklung beitragen würden. Die Leiterin des Clubs und Englischlehrerin an der Schule Laura Yordanova teilte ihr mit, dass ihre Alumni zum dritten Mal an der Aufräumaktion am Vit River teilnahmen und die Idee des Films den Kindern geboren wurde, während sie während der Ökoaktion fotografiert wurden.

Das Ziel des Clubs ist es, Kenntnisse über verantwortungsvolle Haltung gegenüber der Natur, nachhaltigen Ökotourismus zu erwerben und das Wissen und die Kompetenz der Schüler im Bereich Englisch in den Bereichen Umwelt und Biotourismus, Teamfähigkeit und Umweltbewusstsein zu bereichern. Zu den Aktivitäten des Clubs zählen die Erstellung von Richtlinien für bewährte Praktiken für umweltbewusstes Einkaufen und umweltfreundliche Etiketten, die Förderung grundlegender englischer Begriffe im Zusammenhang mit Umwelt und Recycling, die Teilnahme an einer ökologischen Schule im Dorf Ribaritsa und die Reinigung des Flusses Beli Vit.

Der Kunstwettbewerb für Donaukunst2018 wird gemeinsam von der ICPDR und der Global Water Partnership Central and Eastern Europe organisiert, um Kinder und Jugendliche zu fördern Machen Sie sich mit den Flüssen um sie herum vertraut. Teilnehmer sind Kinder im Alter von 6 bis 18 Jahren aus Schulen, NGOs und anderen Verbänden des Donauraums, die in zwei Kategorien konkurrieren: einem Kunstwerk und einem Videoclip. Der Wettbewerb hat zwei Ebenen - national und international. Um am internationalen Wettbewerb teilnehmen zu können, müssen die Teilnehmer auf nationaler Ebene ausgewählt werden. Das Thema des Wettbewerbs im Jahr 2018 lautet "Aktiv sein für eine gesündere Donau" / "Aktiv werden für eine gesunde Donau".

Der Internationale Danube Art Master 2018 wurde am 29. Juni 2018 am Internationalen Donautag angekündigt. Das Thema des Wettbewerbs basiert auf dem Motto des diesjährigen Donau-Tages - "Aktiv sein für eine gesündere Donau".

erschienen am: 2019-02-09 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken