europaticker:
Haushalte, die unter Quarantäne stehen oder in denen mit Covid-19 infizierte Personen leben,
müssen Vorsichtsmaßnahmen bei der Müllentsorgung beachten
Abfall wird im Landkreis Northeim auch weiterhin abgeholt

Seitens der  KAW wird unter Beachtung der derzeit allgemein sinnvollen Hygieneregeln alles getan, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen und die Abfallentsorgung im Landkreis Northeim für die mehr als 130.000 Bürgerinnen und Bürger aufrechtzuerhalten. „Das hat für uns derzeit oberste Priorität“, betont KAW-Leiter Dirk Fröchtenicht. Die Abholung der Abfälle erfolgt im gesamten Landkreis weiterhin in gewohnter Weise. Lediglich bei der Abholung von Sperrmüll kann es derzeit zu längeren Wartezeiten kommen. Die KAW bittet darum, von unnötigen Nachfragen zum Eingang des Sperrmüllauftrages und Abholtermin abzusehen, da es sonst zu weiteren Verzögerungen kommen könnte. Auch die Entsorgung von Glas und gelben Säcken wird nach Auskunft der Fa. Mittelstädt, die im Landkreis Northeim dafür zuständig ist, bisher ohne Probleme durchgeführt.

Auf Empfehlung des Niedersächsischen Umweltministeriums sollen alle Bürgerinnen und Bürger wenn möglich zukünftig ihren Restmüll aus gewerblichen und privaten Bereichen in fest verschlossenen Säcken oder sogenannten Zugsackbeuteln verstauen und diese in die Restabfalltonne werfen. Das gilt insbesondere für Haushalte, die sich in Quarantäne befinden. Fröchtenicht: „Sie schützen damit alle Personen, die an der weiteren Verarbeitung Ihres Restabfalls beteiligt sind.“

Zum Schutz der Angestellten wurden die Bauabfalldeponien in Uslar-Verliehausen, Einbeck und Katlenburg-Lindau für private Anlieferungen vorübergehend geschlossen. Gewerbetreibende können unter der Einhaltung von Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen weiterhin Abfälle abliefern. Die Hausmülldeponie Blankenhagen ist seit dem 18.3.2020 vorläufig zu. Die Kreisabfallwirtschaft prüft jedoch regelmäßig, ob an den Deponiestandorten auch wieder für Privatleute Möglichkeiten zur Abfallentsorgung angeboten werden können, die dann ggf. mit weiteren Hygienemaßnahmen flankiert werden.  Hintergrund ist, dass die derzeitige Situation mit Beschränkungen des öffentlichen Lebens voraussichtlich noch mehrere Wochen bestehen bleiben wird und in diesem Zeitraum Abfälle in privaten Haushalten anfallen werden, die ggf. einer externen Entsorgung  bedürfen. Der Betriebshof der Kreisabfallwirtschaft ist für Privatpersonen vorerst bis zum 18. April 2020 geschlossen.   

Die Gebührenveranlagung und die Abfallberatung erledigen den Großteil der Beratungen auch telefonisch. Die Gebührenveranlagung erreichen Sie über die Telefonnummern 05551/708 -450, -159 oder -161. Die private und gewerbliche Abfallberatung erreichen Sie über die Telefonnummern 05551/708-162 oder -160.

Erforderliche Formulare werden auf Wunsch auch per Mail oder Post übersandt. Gelbe Säcke werden vor dem Gebäude der Kreisabfallwirtschaft, Matthias-Grünewaldstraße 22, Northeim, zur Verfügung gestellt. Bitte entnehmen Sie nur jeweils maximal zwei Rollen pro Haushalt.

erschienen am: 2020-03-29 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 21. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken