europaticker:
Auftragsvergabe an bewährten Partner für Alttextilien

..................

Bremer Stadtreinigung vergibt die Sammlung und Verwertung von Alttextilien

Alttextilien finden in der Stadtgemeinde Bremen auch zukünftig ihren Weg in die Verwertung. Nach einem EU-weiten Ausschreibungsverfahren hat Die Bremer Stadtreinigung die Sammlung und Verwertung von Alttextilien bis 31.07.2022 an die Abfalllogistik Bremen GmbH (ALB) vergeben. Der Vertrag kann zweimal um jeweils ein Jahr verlängert werden.

Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses mit BreEnt hatte die ALB im Rahmen einer Interimsvergabe bereits die Sammlung und Verwertung der Alttextilien übernommen, was laut Insa Nanninga, Vorstand Die Bremer Stadtreinigung, ein Erfolg war: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Ausgang des Vergabeverfahrens, da nach dem vorangegangenen Wechsel zur ALB bereits in kurzer Zeit eine deutliche Verbesserung der Standplatz-Situation erzielt werden konnte. Wir freuen uns daher, diesen positiven Weg zukünftig weiter mit der ALB gehen zu können.“

Die Abfalllogistik Bremen (ALB) ist in der Stadt Bremen für die Sammlung des Haushaltsabfalls in Bremen verantwortlich. Dazu gehören die Sammlung von Rest-und Bioabfall, Altpapier, Sperrmüll und Weihnachtsbäumen. Außerdem bewirtschaftet die ALB die Abfallbehälter in der Stadt Bremen, reinigt die Containerstandplätze, beseitigt illegale Abfallablagerungen, stellt Container auf Recyclingstationen und führt die Transporte durch.

Der Auftrag umfasst die Einsammlung und Verwertung von jährlich bis zu 2.300 Mg Alttextilien, welche die Bremer Bürgerinnen und Bürger auf den fünfzehn Recycling-Stationen sowie rund 220 Containerstandplätzen abgeben können.

erschienen am: 2020-01-11 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken