europaticker:
Die Anlage Edward C. Little ist eine der größten Wasserrecyclinganlagen ihrer Art in den USA

..................

SUEZ verlängert den Vertrag zum Betrieb einer der größten Abwasserrecyclinganlagen in den USA

Der Vertrag verlängert sich bis 2024. Die 1994 zwischen dem West Basin Municipal Water District und SUEZ begonnene Partnerschaft zum Betrieb der Edward C. Little-Wasserrecyclinganlage in Südkalifornien. West Basin Municipal Water District hat seinen Vertrag mit SUEZ verlängert, um die Edward C. Little-Anlage in El Segundo, Kalifornien, und ihre drei Satellitenanlagen zu betreiben und zu warten. Die fünfjährige Verlängerung im Wert von insgesamt c. 67 Mio. €, beginnt am 1. Januar 2020 und läuft bis Ende 2024.

Die Anlage Edward C. Little ist eine der größten Wasserrecyclinganlagen ihrer Art in den USA. Sie produziert täglich etwa 150 000 m3 Wasser und schont die Wasserressourcen in einer der am stärksten von Dürre betroffenen Regionen des Landes. Seit 1994 hat SUEZ das West Basin dabei unterstützt, mehr als 750 Millionen m3 recyceltes Wasser zu produzieren.

Bertrand Camus, Chief Executive Officer von SUEZ: «In den letzten 25 Jahren haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Wasserressourcen zu schonen, um die nachhaltige Wasserversorgung dieser immer trockener werdenden Region zu gewährleisten. Gemeinsam haben wir auch ein einzigartiges System für die Wiedereinspritzung von recyceltem Wasser in Grundwasserleiter entwickelt, mit dem wir die Infiltration von Meerwasser begrenzen und gleichzeitig die Trinkwasserreserven für die Zukunft auffüllen können. »

Die Anlage produziert fünf verschiedene Qualitäten von maßgeschneidertem recyceltem Wasser, um den spezifischen Bedürfnissen der kommunalen, gewerblichen und industriellen Kunden im Westbecken gerecht zu werden (Gartenbewässerung, Bewässerung, Versorgung von Industriekesseln und Kühltürmen sowie indirektes Trinkwasser). Edward C. Little produziert außerdem täglich 45.000 m3 Sperrwasser, um die Grundwasserreservoirs in South Bay vor dem Eindringen von Meerwasser aus dem Pazifischen Ozean zu schütze

erschienen am: 2020-01-12 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 19. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken