europaticker:
Haga wird für Kommunikation, globales Engagement, Partnerschaften und Ressourcen-
mobilisierung verantwortlich
Frühere norwegische Ministerin tritt dem IFAD als stellvertretender Vizepräsident bei

Die Norwegerin Åslaug Marie Haga ist der Agentur der Vereinten Nationen für ländliche Entwicklung, dem Internationalen Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung (IFAD), als assoziierte Vizepräsidentin der Abteilung für Außenbeziehungen und Governance beigetreten.

In ihrer Rolle beim IFAD ist Haga für Kommunikation, globales Engagement, Partnerschaften und Ressourcenmobilisierung verantwortlich. Außerdem überwacht sie die Beziehungen zu den 176 Mitgliedstaaten des Fonds.

Haga verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung in den Bereichen Erhaltung und Ernährungssicherung, Außenpolitik und Politik. Zuletzt arbeitete sie beim Global Crop Diversity Trust, wo sie ab März 2013 als Executive Director tätig war.

"Ich komme zu einem aufregenden Zeitpunkt zum IFAD, als wir in ein neues Jahrzehnt eintreten, in dem die Ziele für nachhaltige Entwicklung für 2030 erreicht werden müssen", sagte Haga an ihrem ersten Tag auf dem IFAD. "Ich freue mich darauf, das IFAD-Mandat voranzutreiben und den Ärmsten auf dem Land zu helfen, indem ich Ressourcen mobilisiere, um in Projekte zu investieren, die den Zielen der Partner entsprechen, auf Skalierbarkeit und dauerhafte langfristige Ergebnisse abzielen."

Haga war im norwegischen Auswärtigen Dienst als Berufsdiplomat tätig und hatte verschiedene Positionen im norwegischen Außenministerium inne, darunter die norwegische Mission bei den Vereinten Nationen in New York und die Botschaft in Neu-Delhi. Von 1997 bis 1999 war sie Staatssekretärin und stellvertretende Ministerin im Außenministerium.

In seiner politischen Laufbahn war Haga von 2001 bis 2009 Abgeordneter in Norwegen. Darüber hinaus hatte sie drei Ministerpositionen inne: Kulturministerin

erschienen am: 2020-01-13 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 21. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken