europaticker:
Politische und rechtliche Entwicklungen - Abstimmungsvereinbarungen- Praktische Herausforderungen

Zum 1. Januar 2019 hat das neue Verpackungsgesetz die bisherige Verpackungsverordnung abgelöst. Das neue Gesetz stellt hohe Anforderungen an alle Betroffenen, insbesondere im Hinblick auf die haushaltsnahe Sammlung und anschließende Verwertung der Verpackungsabfälle. Für die Kommunen von höchster Bedeutung sind dabei die neuen Abstimmungsregeln. Diese enthalten zahlreiche neue Rechte, beinhalten aber auch Wahlmöglichkeiten und damit einhergehende komplexe Berechnungen. Hier ist es besonders wichtig, die systematischen Zusammenhänge des Gesetzes zu verstehen, um erfolgreich verhandeln zu können.

Das Seminar vermittelt das nötige Grundlagenwissen, um im Spannungsfeld zwischen kommunalen Interessen und verpackungsrechtlichen Anforderungen richtig agieren zu können. Dabei werden die rechtlichen Neuerungen des Verpackungsgesetzes und der politische Hintergrund näher betrachtet. Im Fokus stehen dabei die Abstimmungsvereinbarungen sowie das neue Ausschreibungsverfahren der dualen Systeme. Des Weiteren wird es praktische Einblicke in die Umsetzung der ökologischen Ziele und in die Funktionsweise der neuen Zentralen Stelle Verpackungsregister geben. Schließlich sollen auch die aktuellen europapolitischen Ansätze zur Reduzierung von Kunststoff- und Verpackungsabfällen erläutert werden.

Termine und Orte:
04.03.2020 in Wuppertal InterCityHotel Wuppertal
Termin in Outlook merken!
Online Anmeldung

PDF-Flyer zum Herunterladen

03.11.2020 in Hannover InterCityHotel Hannover
Termin in Outlook merken!
Online Anmeldung
PDF-Flyer zum Herunterladen

Das Seminar richtet sich an Angestellte mit unternehmerischer und kaufmännischer Verantwortung von kommunalen Betrieben, die in die Abstimmung mit dualen Systemen involviert sind oder zukünftig sein werden.

Sehen Sie hier weitere Veranstaltungen von:

erschienen am: 2020-02-11 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 21. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken