europaticker:
Bundesumweltministerium beruft Vorsitzenden und drei Stellvertretende in Beratungsgremium des Bundes
Werner Rühm ist neuer Vorsitzender der Strahlenschutzkommission

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat Herrn Prof. Dr. Werner Rühm zum neuen Vorsitzenden der Strahlenschutzkommission (SSK) berufen. Als seine Stellvertretung wurden Frau PD Dr. Anna A. Friedl, Frau Prof. Dr. med. Ursula Nestle und Herr Prof. Dr. Achim Enders ernannt.

Ministerin Schulze betonte, dass Werner Rühm aufgrund seiner umfassenden fachlichen Qualifikationen auf dem Gebiet des Strahlenschutzes für den Vorsitz der SSK geeignet sei. Werner Rühm ist seit 2017 Mitglied der SSK. Der Physiker ist Leiter der Arbeitsgruppe Medizin- und Umweltdosimetrie am Institut für Strahlenmedizin des Helmholtz Zentrums München und Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist Mitglied der Internationalen Strahlenschutzkommission (International Commission on Radiological Protection, ICRP) und Vorsitzender des ICRP Committee 1 ("Radiation Effects"). Von 2014 bis Anfang 2020 war er Vorsitzender von EURADOS (European Radiation Dosimetry Group).

Komplettiert wird die Spitze der SSK durch zwei Stellvertreterinnen und einen Stellvertreter, die ebenfalls ausgewiesene Kompetenzen auf dem Gebiet des Strahlenschutzes mitbringen und langjährige Mitglieder der SSK sind. Anna Friedl ist Molekular- und Strahlenbiologin sowie Privatdozentin für Humangenetik an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Die Fachärztin für Strahlentherapie und Nuklearmedizin Ursula Nestle ist Chefärztin an den Kliniken Maria Hilf in Mönchengladbach und Professorin für Radioonkologie am Universitätsklinikum Freiburg. Der Physiker Achim Enders ist Leiter des Instituts für Elektromagnetische Verträglichkeit an der Technischen Universität Braunschweig.

Zur 305. Sitzung der SSK übernahm Werner Rühm heute zusammen mit seinem Team das Amt von Vorgänger Herrn Prof. Dr. Joachim Breckow, der seit 2016 den Vorsitz der SSK innehielt. Ministerin Schulze dankte dem bisherigen Vorsitzenden für seine erfolgreiche Tätigkeit und die geleistete Arbeit.       

Die Strahlenschutzkommission (SSK) berät das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) in allen Angelegenheiten des Schutzes vor ionisierenden und nicht-ionisierenden Strahlen. Die Mitgliedschaft in der Strahlenschutzkommission ist ein persönliches Ehrenamt. Die Mitglieder der Kommission werden durch das BMU berufen, sind unabhängig und nicht an Weisungen gebunden. Die Ergebnisse der Beratungen der Strahlenschutzkommission werden als naturwissenschaftliche und technische Empfehlungen oder Stellungnahmen an das BMU gerichtet und u. a. auf dieser Website veröffentlicht.

erschienen am: 2020-02-11 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von mehr als 1 Millionen Besucher monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 21. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken